Start Sport&Vereine Homburg | Homburg steht zusammen: FC Homburg und Fans mit Solidaritätsaktionen

Homburg | Homburg steht zusammen: FC Homburg und Fans mit Solidaritätsaktionen

Der FC 08 Homburg ist tief bestürzt über den Großbrand bei seinem Partner, der Bäckerei Schäfer, bei dem vergangene Woche sowohl die Bäckerei als auch das Privathaus in der „Untere Allee“ in Homburg mutmaßlich durch Brandstiftung zerstört wurden.

Gleichzeitig begrüßt der Verein die große Solidarität, die der Familie Schäfer von allen Seiten entgegengebracht wird. Dieser Welle der Solidarität will und wird sich der Club anschließen, um der Familie in dieser schwierigen Situation zur Seite zu stehen.

Der FC 08 Homburg hat deshalb entschieden, das nächste Heimspiel im Waldstadion am Freitag, den 9. November, um 19:30 Uhr, gegen die Kickers Offenbach, zu nutzen, um die Familie zu unterstützen. Für jeden Zuschauer fließen 50 Cent in einen Spendentopf. Außerdem wird auch die Kollekte der Spendenkinder, die während der Spiele für gewöhnlich für die Jugendarbeit des FC 08 Homburg im Waldstadion sammeln, an diesem Tag der Familie Schäfer zu Gute kommen.

„Als Verein sind wir vom Schicksal unseres langjährigen und zuverlässigen Partners tief betroffen. Aber auch persönlich geht uns der Verlust, den die Familie durch den Brand erlitten hat, sehr nahe. Deshalb ist es uns ein großes Anliegen, zu helfen und die Familie Schäfer zu unterstützen“, sagt Rafael Kowollik, Geschäftsführer des FC 08 Homburg. Die Homburger Fans haben sich auch eine Aktion überlegt, um Familie Schäfer zu unterstützen: Beim Heimspiel gegen die Kickers Offenbach kann der Becherpfand mit dem entsprechenden Pfandmärkchen an der Fanbude in Block 1 abgegeben werden. Auch dieses Geld kommt in den Spendentopf.

Der FC 08 Homburg weist parallel hierzu auch auf das Spendenkonto der Kreisstadt Homburg hin. Wer finanziell eine Unterstützung leisten möchte, kann auf das Konto der Kreisstadt Homburg bei der Kreissparkasse Saarpfalz, IBAN DE34 5945 0010 1010 3504 50, unter Angabe des Verwendungszwecks „Brand Bäckerei Schäfer“ eine Zahlung vornehmen. Für größere Spenden (ab 200,01 Euro) sei das Ausstellen einer Spendenbescheinigung möglich, heißt es auf der Internetseite der Stadt. Für Beträge, die darunter liegen, reiche demnach der Einzahlungsbeleg als Nachweis aus. Sollte eine Spendenbescheinigung benötigt werden, kann demnach Frau Hussung-Brill per E-Mail unter ina.hussung-brill@homburg.de kontaktiert werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.