Im ersten Spiel des neuen Jahres kommt die U19 im kleinen Saarderby der Regionalliga gegen den Tabellenzweiten SV Elversberg zu einem 1:1-Unentschieden.

Gegen den Favoriten von der Kaiserlinde und ihren Trainer Jens Kiefer kamen die Homburger vor rund 100 Zuschauern auf dem Homburger Jahnplatz deutlich besser ins Spiel. Die Grün-Weißen störten den Spielaufbau der Gäste früh und zwangen den Gegner immer wieder zu Fehlern. So auch beim Führungstreffer, als Fabian Fuchs nach einer schönen Kombination auf der linken Seite das 1:0 erzielen konnte. Erst nach einer halben Stunde konnten sich auch die Gäste erste Möglichkeiten erspielen.

Nach dem Seitenwechsel wurde Elversberg etwas besser und drängte den FCH mehr in die Defensive. Die beste Elversberger Möglichkeit konnte FCH-Torwart Niklas Knichel nach einer guten Stunde vereiteln. Aber auch das Team von Michael Berndt blieb gefährlich und hatte durch Fabian Fuchs und Noureddine El Khadem zwei hochkarätige Chancen die Führung sogar auf 2:0 auszubauen. Kurz vor Schluss fand die SVE dann doch noch eine Lücke in der Defensive der Homburger: Jannis Gabler konnte eine Hereingabe aus kurzer Distanz zum 1:1-Endstand verwerten.

„Der Punktgewinn war absolut verdient. Für uns geht es jetzt darum, den Schwung und die Einstellung aus der heutigen Partie in die kommenden Wochen mitzunehmen“, so das Resümee von FCH-Trainer Michael Berndt.

FCH: Knichel – Zimmermann, Fath, Ecker, N. Christmann, Freyler, Stefan (90. Weinczok), Littig, Baus (68. F. Christmann), Fuchs (81. Rau), El Khadem (90. Kruse)

1:0 (22.) Fuchs, 1:1 (81.) Gabler

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.