Nachrichten Homburg - Homburg Nachrichten
Nachrichten aus Homburg

Trotz eines nervösen Beginns mit zwei gravierenden Fehlpässen in der FCH-Defensive konnten die Grün-Weißen bereits nach sechs Minuten in Führung gehen: Jonas Weber und Marius Schwartz kombinierten sich über den rechten Flügel, der Querpass fand in Jonas Hoffmann seinen Abnehmer zum 1:0. Die nächste Großchance dann nach 13 Minuten, als Marcel Ecker nach einer Flanke von Tobias Zöllner aus kurzer Distanz volley verzog. Auch nach 22 Minuten verpasste man es, die Führung zu erhöhen: Arbnor Qorovigi scheiterte an Torwart Gianluca Graccione, der auch den darauffolgenden Abstauber von Jonas Hoffmann entschärfen konnte.

Nach 25 Minuten kamen dann auch die Gastgeber zu ihrer ersten Torannäherung: Nach einem Abstoß fehlte in der FCH-Defensive die Absprache, so dass Marvin Wollbold 14 Meter vor FCH-Keeper Eric Höh auftauchte, das Spielgerät aber am Tor vorbeischob. Die 2:0-Führung aus Sicht der Gäste dann nach rund 30 Minuten: Ein Freistoß von der linken Seite von Tobias Zöllner fand in Arbnor Qorovigi seinen Abnehmer. Nur sechzig Sekunden später erneut eine Großchance vom Gastgeber: Giuseppe Scarpello scheiterte alleine vor Eric Höh im Tor unserer U19.

Direkt nach dem Seitenwechsel eine Schrecksekunde: Marvin Wollbold hatte wenig Mühe, sich auf der linken Seite gegen zwei FCH-Verteidiger durchzusetzen und traf aus extrem spitzem Winkel zum 1:2. Rund zwanzig Minuten vor Spielende stellte dann der eingewechselte Kevin Jachim nach Vorarbeit von Jonas Hoffmann den alten Abstand wieder her. In der Folge dominierte die U19 der Grün-Weißen die Partie und hatte nach Vorarbeit von Julian Köhler durch Jonas Weber die nächste Großchance, sein Abschluss traf allerdings nur den Pfosten. Beide Akteure waren dann auch am 4:1 beteiligt: Jonas Weber setzte Julian Köhler in Szene, der keine Probleme hatte, die Vorentscheidung zu besorgen. Das letzte Tor des Tages war dann Tim Krämer vorbehalten, der einen Eckball per Kopf zum 5:1-Endstand verwandeln konnte.

Für den FCH:

Eric Höh – Marius Schwartz (83. Nicholas Weitmann) – Kai Roob (83. Marvin Manske) – Tim Krämer – Edin Masinovic (74. Joshua Penth) – Jonas Weber – Tim Schneider – Tobias Zöllner – Marcel Ecker (58. Kevin Jachim) – Arbnor Qorovigi (71. Julian Köhler) – Jonas Hoffmann (78. Marius Aukschun)

0:1 (6.) Jonas Hoffmann

0:2 (31.) Arbnor Qorovigi

1:2 (49.) Marvin Wollbold

1:3 (67.) Kevin Jachim

1:4 (83.) Julian Köhler

1:5 (90.) Tim Krämer

Vorheriger ArtikelNeunkirchen | Raubüberfall in der Innenstadt
Nächster ArtikelVölklingen | Verendetes Wildschwein auf Gehweg

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.