Tom Baumeister, A-Jugend HWE Homburg (Archiv HWE)

HWE Homburg I: Homburger Handballer fahren ersten Sieg der Saison ein

Am Sonntag-Nachmittag, den 27.09.15 traten die Jungs der HWE Homburg beim TV Lokomotive Losheim an, hochmotiviert heute die ersten Punkte der Saison einzufahren und sich für die gute Trainingsleistung der vergangenen Woche zu belohnen.

Zum Spiel: Die HWE erwischte einen blitzsauberen Start und konnte durch einen Doppelpack von Aaron Braun und Matze Mohn schnell mit 4:1 in Führung gehen. Immer wieder gelang es der HWE die Gastgeber-Defensive durch gute Kombinationen zu überlisten. Beim Stand von 3:7, aus Sicht der Gastgeber, setzte die schwächste Phase der HWE ein. Die Angriffe wurden nicht mehr konsequent zu Ende gespielt und auch in der Abwehr schlichen sich Nachlässigkeiten ein. Dazu kamen unkonzentrierte Torabschlüsse, woraufhin die Gastgeber in der 15. Minute den Ausgleich erzielen konnten (8:8). Diese Schwächephase hielt nur kurz an und die HWE kämpfte sich eindrucksvoll zurück. Aus einer guten Abwehr heraus, nahm nun HWE-Kapitän Andreas Moßmann die Partie in die Hand und gab dem Angriffspiel die notwendigen Impulse. Max Loschky sorgte zusätzlich im Tor für einen sicheren Rückhalt, wodurch sich die HWE erneut einen vier Tore Vorsprung erspielen konnten(13:17), was zugleich auch der Pausenstand war.
In der Pause fand Coach Jusufbegovic die richtigen Worte und gab seinem Team neue Motivation für die zweiten 30 Minuten mit auf den Weg. Die HWE-Männer setzten die Vorgaben sauber um und knüpften tadellos an die letzten 10 Minuten der ersten Hälfte an. So konnte der Vorsprung von vier schnell auf sieben Tore ausgebaut (13:20, 35. Minute) werden. Das Team ließ sich nun nicht mehr verunsichern, traf im Angriff, angeführt vom starken Andreas Moßmann, weiterhin die richtigen Entscheidungen, und setzte die Gastgeber immer wieder vor Überraschungen. Ebenfalls kamen die Homburger in dieser Phase vermehrt zu einfachen Gegenstoß-Toren durch Lukas Glück und Sebastian Kilthau. Auch die Defensive stand über weite Strecken kompakt, hielt die Rückraum-Akteure des TV Losheim auf Distanz und lagen kontinuierlich mit 5-7 Treffern in Front (Zwischenstände: 13:20, 14:21, 16:22, 20:26). Am Ende konnte somit ein verdienter 27:34-Auswärtssieg und zugleich die ersten beiden Punkte der Saison verbucht werden. Das nächste Spiel findet am Mittwoch (30.09.2015) um 20 Uhr, im Rahmen der Bank 1 Saar Handball Trophy , gegen die zweite Welle des ASC Quierschied statt. Das nächste Punktspiel findet am 10.10.2015 gegen die HSG Fraulautern-Überherrn statt. Anpfiff ist um 20 Uhr, Rothenfeldhalle Waldmohr.

HWE Homburg I: Loschky, Feth (beide Tor), Vaithekunas, Braun, Moßmann, Glück, Marx, Mohn, Kilthau, Vowinkel, Stemler

Sebastian Kilthau (Archiv HWE)
Sebastian Kilthau (Archiv HWE)

HWE Homburg A-Jugend: Ohne Harz geht nichts! – 28-17 Niederlage in Vallendar

Am vergangenen Samstag, den 26.09.15 musste die Homburger A-Jugend bei der JSG Bendorf-Vallendar antreten. Vallendar ist die größte Entfernung in der RPS-Liga, deshalb machte sich der HWE-Tross bereits am frühen Nachmittag auf die 220 km weite Reise ins Rheinland.
Da bereits im Vorfeld klar war, dass in Vallendar Harzverbot gilt, wurden in der Vorbereitung zum Spiel, auch mit ungeharzten Bällen trainiert. Dennoch war jedem klar, dass dies sicherlich ein Handycap sein wird.
Dies sollte sich bereits nach den ersten Minuten des Spiels bestätigen. Unerklärliche technische Fehler im Angriff und Abschlüsse die weit am Tor vorbei gingen, konnten die körperlich starke Heimmannschaft sofort in Tore umsetzen und führte schnell mit 3:0. Immer wieder kamen die Abschlüsse nicht auf das Tor, auch freie Bälle konnten nicht verwandelt werden so dass die Heimmannschaft nach 16. Minuten mit 7:0 führte. Auch eine zwischenzeitliche Auszeit von Trainer Jörg Ecker in der 11. Minute zeigte keine Wirkung. Erst in der 17. Minute konnte Jan Mayer den Bann brechen und erzielte das erste Tor für die HWE.
Die Jugendspielgemeinschaft aus dem Rheinland spielte ihr Spiel sicher weiter und erzielte in der 22. Minute die 11:3 Führung. Ein Debakel bahnte sich für die HWE an.
Trainer Jörg Ecker stellte dann die Abwehr um und nahm zwei Vallendarer Spieler in Manndeckung. Dies sollte sich bis zur Pause auszahlen. Homburg kam jetzt besser ins Spiel und konnte Tor um Tor verkürzen. Zur Halbzeit stand es dann 13: 8 für die Rheinländer.
Als die HWE direkt nach der Halbzeit auf 13:9 verkürzen konnten, dachten die mitgereisten Fans, dass die Aufholjagd jetzt weiter geht. Dies wurde in den nächsten 10. Minuten relativiert. Immer wieder wurden im Angriff technische Fehler mit dem „glatten Spielgerät“ gemacht und die Heimmannschaft zu schnellen Kontertoren eingeladen. Ein Spiegelbild der ersten Halbzeit. Vallendar zog wieder Tor um Tor davon und führte bereits in der 50, Minute mit 23:13 Toren. Das war die Vorentscheidung und die erste Niederlage der Homburger Mannschaft. Am Ende stand ein 28:17 auf der Anzeigetafel und ein verdienter Sieg der Heimmannschaft.

Für die Jungs von HWE-Coach Jörg Ecker heißt es nun nach vorne zu schauen und am nächsten Wochenende zu Hause gegen Büdesheim wieder Punkte zu holen. Das nächste Heimspiel findet am kommenden Samstag 19,00 Uhr in der Robert-Bosch-Halle gegen die DJK GW Büdesheim statt.

HWE Homburg A-Jugend:
Jan Mathei, Roman Kolepp 1, Jonathan Thiemecke 2, Jan Mayer 2 , Marco Hörder 2, Emerik Dommerque 1, Nick Omlor 3, Janosch Kessler 1, Johannes Sorg, Jonas Mayer 5, Fabian Borisch 1, Kevin König, Tom Baumeister,

Die weiteren Ergebnisse der HWE Homburg:

wC – SG Merzig/Brotdorf    25:10
mC – SG Merzig/Brotdorf    28:18
mB – SG Merzig/Brotdorf    23:25
TV Merchweiler – gD   28:20
HSG DJK Nordsaar – gE 18:11
TV Birkenfeld/Nohfelden – Männer II 28:23

Vorheriger ArtikelNiederlage, Punkteteilung und Sieg….
Nächster ArtikelS-Bahn-Linie Homburg-Zweibrücken

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.