In Saarbrücken wurde am heutigen Vormittag der zweite Todesfall im Zusammenhang mit dem Coronavirus bestätigt. Nach übereinstimmenden Medienberichten handelt es sich um eine Patientin, die am Klinikum Saarbrücken behandelt wurde.

Die Frau war Ende 50 und litt an mehren Vorerkrankungen und ist nun auf der Intensivstation verstorben. Es handelt sich dabei um den zweiten Todesfall im Saarland.

Am vergangenen Samstag wurde am Universitätsklinikum in Homburg der erste Todesfall im Saarland bestätigt. Der 80-jährige Patient, der ebenfalls an Vorerkrankungen litt, ist an den Folgen der Covid-19-Erkrankung gestorben.

Von den aktuell 383 mit dem Coronavirus infizierten Personen werden 29 davon intensivmedizinisch behandelt. Hinzu kommen nun Patienten aus der Region Grand-Est, die im Saarland auf der Intensivstation behandelt werden. 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.