Bild: purplehaze-rock.de

Seit Juni fanden bereits fünf Veranstaltungen in der Reihe „Kultur im Museum“ statt, ein Highlight steht noch aus: Am Donnerstag, 8. September, ist ab 20 Uhr vor der beeindruckenden Kulisse der Klosterruine in Wörschweiler die angesagte Rockband „Purple Haze“ zu Gast.

Die Band aus dem Saar-Pfalz-Kreis kann auf mehr als 25 Jahre erfolgreiche Bandgeschichte zurückblicken. Was 1993 als „Bandprojekt“ der städtischen Musikschule Zweibrücken gegründet wurde, ist mittlerweile zu einer der besten Rock-Coverbands des Saarlandes „aufgestiegen“.

Normalerweise lassen es die Jungs ordentlich krachen, wenn die Hymnen der Rockmusik angespielt werden, aber „Purple Haze“ kann auch leise und wird dies in Wörschweiler beweisen. Die Band hat an diesem Abend vor der einmaligen Kulisse der Klosterruine Wörschweiler ihr Unplugged-Programm am Start und will damit für große Emotionen sorgen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Für das leibliche Wohl sorgen die Klosterfreunde Wörschweiler. Für gehbehinderte Konzertbesucher wird ein Shuttleservice zum Veranstaltungsort und zurück eingerichtet. Dieser fährt ab dem Parkplatz der Firma BEGRA am Fuß des Klosterbergs ab 18.30 Uhr.

Karten für das letzte Konzert der Reihe „Kultur im Museum“ gibt es über den Anbieter ticket regional (www.ticket-regional.de/homburg) , bei der Tourist Info am Kreisel in der Talstraße 57a sowie an der Abendkasse.

Vorheriger ArtikelMörderisch spannende Mitmach-Rate-Krimiführung im Römermuseum
Nächster ArtikelHistorischer Kalender von Blieskastel für 2023

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.