Leckere Weihnachtstüten für die Kinder vom Ronald McDonald Haus werden gepackt. Quelle: McDonald`s Kinderhilfe Stiftung

Traditionell empfängt man im Ronald McDonald Haus Homburg am 06. Dezember nicht nur der Nikolaus – gleichzeitig feiert man auch Geburtstag. Denn an diesem Tag hat das Elternhaus 2005 seine Türen für Familien schwer kranker Kinder geöffnet.

Auch in diesem Jahr traf sich der Freundeskreis des Ronald McDonald Haus Homburg, zusammen mit seinem Schirmherrn Christian „Blacky“ Schwarzer im Elternhaus. Inzwischen liegen seit der Hauseröffnung 13 ganz wunderbare Jahre hinter dem Elternhaus. Die rund 30 Gäste aus dem Freundeskreis konnten zusammen auf viele berührende Erlebnisse und Geschichten zurückblicken.

In gemütlicher Vorweihnachtsstimmung wurden von den Gästen über 40 leckere Weihnachtstüten für die Kinder und ihre Familien gepackt. Es war, als hätten sich die Weihnachtselfen im Ronald McDonald Haus getroffen und legten in jedes einzelne Geschenk ihren Weihnachtszauber. So konnten sich am Abend viele Kinder über ganz liebevoll gepackte Weihnachtstüten freuen.

Die Gäste vom Freundeskreistreffen, als wunderbare Weihnachtselfen.
Quelle: McDonald`s Kinderhilfe Stiftung

Schirmherr Christian Schwarzer und die Hausleitung, Tanja Meiser, bedankten sich beim Freundeskreis für die wunderbare Unterstützung und hatten natürlich auch Wünsche an ihre Gäste. Tanja Meiser wünschte sich, dass die Unterstützung von allen Freunden, Helfern und Spendern so weitergeht, weil es für kranke Kinder so wichtig ist, das Mama und Papa in ihrer Nähe sind.

Und von Christian Schwarzer kam der Wunsch: „Dass wir es schaffen, immer wieder neue Menschen von der Idee >Die Nähe der Familie hilft< zu begeistern, damit es noch mehr Menschen gibt, die unser Elternhaus auf vielfältige Weise unterstützen, auch wenn sie selbst nicht betroffen sind, und als Freund an unserer Seite sind.“

 

Vorheriger ArtikelErbach | Ab sofort Migrationsberatung im Haus der Begegnung
Nächster ArtikelHomburg | Bildergalerie: Stimmungsvolle Vorweihnachtszeit auf dem historischen Marktplatz

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.