Foto: Jürgen Kruthoff/Stadtverwaltung
Anzeige

Anfang vergangener Woche war Bürgermeister Michael Forster mit dabei, als die 3. Klasse der Grundschule Bruchhof mit ihrer Klassenlehrerin Stephanie Gerlinger und der Anwärterin Elija Mayer auf einer Lichtung in einem städtischen Wald in Sanddorf im Bereich der Straße Am Jägersgarten etwa 300 junge Buchen eingepflanzt hat.

Durchgeführt wurde die umfangreiche Pflanzaktion vom Forstbetrieb der Stadt Blieskastel unter Leitung von Dr. Helmut Wolf, mit dem die Stadt Homburg schon längere Zeit zusammenarbeitet. Dr. Wolf hatte drei junge Männer mit dabei, die allesamt im freiwilligen ökologischen Jahr (FÖJ) aktiv sind und die gemeinsam mit den Schülern die Bäume einpflanzten.

Bürgermeister Michael Forster zeigte sich von dieser Initiative begeistert, lobte die Grundschule Bruchhof für ihr waldpädagogisches Engagement und bedankte sich herzlich bei der Schulklasse und ihren Lehrerinnen sowie bei Förster Dr. Helmut Wolf und den jungen Männern im FÖJ. Michael Forster dankte auch den jungen Schüler für ihren Einsatz und wies darauf hin, welche Bedeutung die Bäume für die Natur und die Umwelt haben.

Anschließend erklärte Dr. Wolf wie die Bäume eingepflanzt werden müssen, bevor sich drei Gruppen bildeten, die dann unter Anleitung der FÖJ-ler bei bestem Pflanzwetter die jungen Bäume einsetzten. Dabei waren die Schüler trotz Regens mit Freude dabei, auch wenn es gar nicht so einfach war, die passenden Löcher in den Waldboden zu graben. Auch Bürgermeister Michael Forster grub einige Löcher und setzte einen Baum ein.

Foto: Jürgen Kruthoff/Stadtverwaltung

Insgesamt bildete diese Pflanzaktion den Abschluss einer großflächigeren Maßnahme im Homburger Stadtwald, bei der nun auf mehreren Flächen, die vom Borkenkäfer befallen waren und somit zu Lichtungen geworden sind. So wurden rund 3.000 Buchen und insgesamt etwa 5.000 junge Bäume gepflanzt, die von der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald finanziert wird. Mit dieser bundesweiten Maßnahme sollen die deutschen Wälder auch auf den Klimawandel vorbereitet werden.

Schon 2022 war Bürgermeister Forster dabei, als in unmittelbarer Nähe zur aktuellen Fläche mehrere Hundert Ahornbäume ebenfalls mit der Grundschule Bruchhof gepflanzt worden waren. Diese Bäume waren durch eine Kooperation zwischen dem Unternehmen Bauhaus und der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald zur Verfügung gestellt worden. Auch für diese Aktion hatte sich Dr. Wolf beworben und konnte so eine große Menge Pflanzbäume für das Saarland gewinnen.

Foto: Jürgen Kruthoff/Stadtverwaltung

Förster Dr. Wolf konnte den Kindern zudem nicht nur wichtige Informationen zum Wald und Klimawandel geben, er hatte im Anschluss an die Pflanzaktion auch eine große Tüte Brezeln dabei.

Anzeige

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein