Anzeige
Anzeige
Anzeige

Am Samstagnachmittag, 03.12.2022, kam es gegen 15 Uhr zu einer verdächtigen Wahrnehmung durch drei Kinder im Alter von 10 – 11 Jahren, am Sportplatz des Stadtteils St. Ingbert-Hassel.

Ein offensichtlich auffälliger Mann im Alter zwischen 40 und 50 Jahren, mit ungepflegtem Aussehen und einem Vollbart, sei an den Kindern vorbeigegangen und habe sie dann auf ihrem Nachhauseweg über eine Strecke von ca. 500 m “verfolgt”. Über die Intentionen des Mannes ist nichts bekannt. Zu einer Ansprache gegenüber den Kindern sei es nicht gekommen.

Die Kinder gaben an, sich der Sicht des Mannes letztendlich entzogen zu haben. Bereits am Mittwochnachmittag, 30.11.2022, kam es gegen 16 Uhr zu einer ähnlichen Begebenheit. Im Bereich der Straße Auf der Schanz, in St. Ingbert-Hassel, hatte ein vergleichbar beschriebener Mann zwei Mädchen im Alter zwischen 6 und 7 Jahren auf ihren mitgeführten Hund angesprochen. Als die Mutter der Kinder hinzugekommen sei, sei der Mann weggegangen.

Bislang liegen der Polizei keine Erkenntnisse dazu vor, dass der Mann Kinder zum Mitkommen oder Ähnlichem aufgefordert hätte. Sollte es zu weiteren Feststellungen ähnlich gelagerter Sachverhalte durch Anwohner oder Passanten kommen, wird um umgehende Mitteilung bei der Polizei St. Ingbert, unter der 06894/1090, gebeten.

Anzeige
Vorheriger ArtikelKörperlicher Angriff auf Taxifahrerin in Neunkirchen
Nächster ArtikelVerkehrsunfall mit zwei Leichtverletzten auf der BAB 1

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.