Am Montag, dem 4. Oktober, ereignete sich gegen 7 Uhr auf der A6, in Fahrtrichtung Saarbrücken, kurz hinter der Baustelle der Grumbach-Talbrücke, ein Verkehrsunfall. Ein 25-Jähriger aus Saarbrücken kam mit seinem Ford Mustang von der mittleren der drei Fahrspuren, bei regennasser Fahrbahn, auf die rechte Fahrspur ab. Dort kollidierte sein Fahrzeug mit dem auf der rechten Fahrspur fahrenden Golf einer 36-Jährigen aus St. Ingbert.

Durch die Kollision stieß die Frau mit ihrem Fahrzeug erst frontal in die Leitplanke, bis sie nach einer weiteren 180-Grad Drehung auf dem Seitenstreifen zum Stehen kam. Die Frau wurde bei dem Verkehrsunfall leicht verletzt und musste in einem nahe gelegenen Krankenhaus behandelt werden. Ihr Fahrzeug wurde total beschädigt. Der 25-jährige Saarbrücker blieb unverletzt, es entstand lediglich Sachschaden an seinem Fahrzeug.

Die Unfallaufnahme dauerte bis 8.30 Uhr an, wobei der rechte Fahrstreifen bis zum Ende der Aufnahme gesperrt werden musste. Aufgrund des einsetzenden Berufsverkehrs, kam es im besagten Bereich zu Beeinträchtigungen und Rückstau.

Vorheriger ArtikelSt. Ingbert | Farbschmierereien in der Innenstadt
Nächster ArtikelSulzbach | Abzocke durch falsche „Handwerker“

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.