In der Nacht von Dienstag, den 26. Juli, auf Mittwoch, den 27. Juli, fuhr gegen 1.15 Uhr ein Lkw von der Roonstraße auf die Westspangenbrücke in Richtung Ludwigskreisel auf. Dabei kollidierte der Lkw mit der rechtsseitigen Leitplanke und kam auf dieser erst nach mehreren Metern zum Stehen.

Hierbei riss der Tank des Lkw auf und Dieselkraftstoff lief aus. Die umgehend herbeigerufene Berufsfeuerwehr konnte 150 Liter Diesel aus dem Tank abpumpen und Kraftstoff auf der Straße sowie in der Kanalisation mittels Abbindemittel aufnehmen. Dennoch gelangten zwischen 100 und 150 Liter Diesel über die Kanalisation in die Saar. Das Landesamt für Umwelt- und Arbeitsschutz sowie das Schifffahrtsamt haben Maßnahmen diesbezüglich eingeleitet.

Durch den Unfall wurden ca. 30 Meter Leitplanke beschädigt und es entstand eine Gesamtschadenssumme von ca. 50.000 Euro. Der Fahrer bleibt unverletzt. Die Westspangenbrücke musste zur Bergung für mehrere Stunden vollgesperrt werden und es kam noch im morgendlichen Berufsverkehr zu deutlichen Verkehrsbeeinträchtigungen. Die Ermittlungen zur Unfallursache dauern an.

Vorheriger ArtikelSt. Ingbert | 13-Jähriger durch Deo-Angriff verletzt
Nächster ArtikelGersheim | Fensterscheibe durch Geschoss beschädigt

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.