Hardy Welker - Bild: Hary Welker

Zum Abschluß der Aktionswochen „Beeden summt und brummt“ wird es noch eine besondere Neuheit geben.

Als Mittwirkender für den praktischen Teil obliegt es Hardy Welker die Kinder an die Hand zu nehmen und für die Tiere der Mastau zu begeistern. Nicht so einfach – wo doch gerade die Hauptakteure, die Insekten, sehr flüchtig sind und zumindest für die Kleinen kaum begreifbar, im wahrsten Sinne des Wortes.

Auf der Suche nach einer Aktion die neugierig macht, man anfassen kann und das Lernen fördert ist Welker auf die Idee gekommen Spurentafeln für die wichtigsten Tiere der Mastau herzustellen. Heraus gekommen ist eine erste Auflage von 9 gestalteten Tafeln mit Spuren einheimischer Tiere. Allesamt kann man sie täglich in der Mastau entdecken.

Die Fußspuren sind wetterfest ins Holz gebrannt und ein kleines bewegliches Schild verdeckt das gesuchte Tier. So soll mit Hilfe der Neugier und des Spieltriebs das Kind auf Spurensuche gehen können.

Der Angelsportverein hat sich für die Idee begeistert und so wird am Freitag, anlässlich der Veranstaltung „Beeden summt und brummt“, auf dem Gelände des Angelsportvereins in Beeden ein Lernparcours für die einheimischen Tiere eröffnet.

Viel Naturthemen bei den Aktionswochen „Beeden summt und brummt“

Vorheriger ArtikelFolgen des Ukrainekrieges: Bundesrat fordert mehr finanzielles Engagement des Bundes
Nächster ArtikelNeunkirchen | Verdächtiger Koffer sorgte für Polizeieinsatz in der Innenstadt

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.