homburg1_polizei_saarland_nachrichten
HOMBURG1 | POLIZEIMELDUNGEN SAARLAND

Am Sonntagmorgen gegen 01:30 Uhr wurde eine körperliche Auseinandersetzung zwischen Jugendlichen an der Saarbahnhaltestelle in Etzenhofen gemeldet. Beim Eintreffen der Polizeibeamten wurden noch drei Personen (16, 17, 19 Jahre) an der Haltestelle festgestellt. Zwei der Personen (der 16 und der 17-jährige) klagten über starke Augenschmerzen, die durch Reizgas verursacht wurden.

Nach deren Angaben sei es in der Saarbahn mit zwei Bekannten (einem 18 und einem 20-jährigen) zunächst zu einer verbalen Auseinandersetzung gekommen. Man habe sich gegenseitig provoziert. An der Haltestelle seien sie dann ausgestiegen. Hier bedrohte der 20-jährige den einen Geschädigten mit einem Klappmesser, welches er ihm an den Hals hielt und der 18-jährige besprühte die beiden Geschädigten mit Reizgas und traktierte sie mit Faustschlägen. Auf dem Boden liegend hätten beide Täter auf die Geschädigten eingetreten.

Nachdem die Täter mitbekamen, dass ein Notruf abgesetzt wurde, entfernten sich die beiden in Richtung Russenweg. Hier wurden die beiden dann von einer Polizeistreife aufgegriffen und vorläufig festgenommen. Gegen den 18 und den 20-jährigen wurden Ermittlungsverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung eingeleitet. Es konnte festgestellt werden, dass gegen den 20-jährigen ein Haftbefehl vorlag. Dieser HB wurde vollstreckt und er wurde dem Polizeigewahrsam zugeführt. Die Augenreizungen wurden durch Sanitäter ambulant behandelt.

Vorheriger ArtikelKöllerbach | Kurioser Verkehrsunfall
Nächster ArtikelSaarbrücken | Schwerer Verkehrsunfall: Drei Damen flüchten zu Fuß

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.