homburg1_polizei_saarland_nachrichten
HOMBURG1 | POLIZEIMELDUNGEN SAARLAND

Am 16.012.2016, gegen 18.30 Uhr, kam es im Bereich Saarbrücken-Klarenthal, an der Einmündung Kokereistraße/Kreisstraße (L 163/L 274) zu einem schweren Verkehrsunfall zwischen einem Pkw Mercedes-Benz und einem Pkw Skoda Octavia. Die Führerin des Mercedes stieß beim Linksabbiegen von der Kokereistraße in die Kreisstraße frontal mit dem entgegenkommenden Pkw Skoda Octavia zusammen, der von einer 40-jährigen Frau aus Neunkirchen gesteuert wurde. Der Skoda wurde dabei noch gegen ein Verkehrsschild geschleudert. An beiden Fahrzeugen entstand dabei Totalschaden.

Die Fahrerin des Skoda wurde bei dem Zusammenstoß schwer verletzt und musste in eine Saarbrücker Klinik eingeliefert werden, während die noch unbekannte Mercedes-Fahrerin nach dem Zusammenstoß zusammen mit zwei Mitfahrerinnen aus ihrem Fahrzeug ausstieg, die Kennzeichen von ihrem Fahrzeug entfernte und sich mit diesen und ihren Begleiterinnen unerlaubt zu Fuß vom Unfallort entfernte. Bei den flüchtigen Damen soll es sich nach Zeugenaussagen vermutlich um Südosteuropäerinnen mit dunklem Haar und kräftiger Statur gehandelt haben, die alle gut gekleidet waren und Röcke trugen.

Zeugen, die Angaben zu den drei flüchtigen Damen oder deren Verbleib machen können, werden gebeten sich unter Tel. 0681/9715-0 mit der Polizeiinspektion Saarbrücken-Burbach in Verbindung zu setzen.

 

Vorheriger ArtikelKöllertal | Gefährliche Körperverletzung in Etzenhofen
Nächster ArtikelKirkel | Rathaus schließt vor Jahreswechsel

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.