Mit 42 Schülerinnen und Schülern wird die Oberlin-Schule in Homburg-Erbach in das neue Schuljahr 2019/2020 starten. Die Oberlin-Schule ist eine Förderschule mit dem Förderschwerpunkt „Geistige Entwicklung“, und sie ist eine Schule des Saarpfalz-Kreises. Nicht zuletzt aus diesem Grund schaute Landrat Dr. Theophil Gallo im Rahmen der Reihe „Landrat macht Schule“ auch dort vorbei.

Das war für einige Schülerinnen und Schüler der Oberlin-Schule wiederum die besondere Gelegenheit, nicht nur abstrakt über Politik im Unterricht zu sprechen, sondern einen Politiker persönlich zu treffen und mit ihm in einen Austausch zu kommen. Landrat Dr. Gallo berichtete von seiner täglichen Arbeit im und für den Landkreis und stellte Zuständigkeiten der Kreisverwaltung mit ihren über 650 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern klar. Er erörterte Grundsätzliches zu Themen wie Demokratie, Wahlen, Mitbestimmung und Meinungsfreiheit. Aber auch zur Biosphäre Bliesgau und zu nachhaltigem Handeln wusste der Landrat als Vorsteher des Biosphärenzweckverbandes Bliesgau einiges zu erzählen. Die Schülerinnen und Schüler nutzten ihrerseits das Treffen, ihre Fragen an den Landrat zu richten. Es interessierte sie schließlich, ob sich der Landrat auch für konkrete Schülerwünsche einsetze. Und sie zeigten ihm anhand eines Plakates, um was es ihnen genau geht. Darauf zu sehen waren ihre Ideen für einen neuen Bewegungsraum. Der soll an der Stelle des vor Jahren stillgelegten Schwimmbeckens entstehen. Jener Raum, der sich Landrat Dr. Theophil Gallo sogleich zeigen ließ, dient derzeit ausschließlich der Materiallagerung.

„Uns ist schon klar, dass wir hier eine aufwändige Baumaßnahme vor uns haben. Das Schwimmbecken muss ja fast vollständig zurückgebaut werden. Dennoch benötigen wir auch angesichts steigender Schülerzahlen jeden einzelnen Quadratmeter, um die Entwicklungspotentiale unserer Schützlinge optimal fördern zu können. Natürlich wäre dieser Raum auch ein zusätzliches Angebot für die Regenpause und für therapeutische Behandlungen“, betonte Schulleiter Alexander Engel, und er ergänzte: „Wir werden gemeinsam mit den Schülerinnen und Schülern ein entsprechendes Konzept für die Neugestaltung des Raumes erarbeiten.“ Landrat Dr. Theophil Gallo versicherte, das vorgebrachte Anliegen – sobald das Konzept vorliegt – nicht aus den Augen zu verlieren und sicherte seine Unterstützung zu.

Ein Schüler sagte dann zum Schluss: „Gut, dass uns die Politik da hilft!“ Eine wichtige Erkenntnis, denn Politik ist eben nicht abstrakt, sie betrifft zudem alle.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.