Inspiriert von der ersten Mondlandung riefen die Genossenschaftsbanken im Jahr 1970 den 1.internationalen Jugendwettbewerb „jugend kreativ“ ins Leben. Mit dem Start des 50.Wettbewerbs Anfang des Monats feiert die traditionsreiche Initiative ihre Jubiläumsrunde. Treuer Begleiter des Wettbewerbs ist wie jedes Jahr die VRB Saarpfalz und lud zum Auftakt Schulen und interessierte Lehrerinnen und Lehrer in der vergangenen Woche in die Geschäftsstelle Homburg ein. Vorgestellt wurde das diesjährige Wettbewerbsthema „Glück ist…?“ und den Gästen alles Wissenswerte rund um den Jugendwettbewerb erläutert.

Am Wettbewerb können alle Kinder und Jugendlicher der 1. bis 13.Klassenstufe teilnehmen, sowie Jugendliche bis 20 Jahre, die nicht mehr zur Schule gehen. Das Motto des Wettbewerbs ermöglicht es, dem vielschichtigen Begriff „Glück“ einen ganz persönlichen künstlerischen Ausdruck zu verleihen. Lothar Fontaine, Vorsitzender der Fachjury, beleuchtete des Team des Wettbewerbs: „Für die verschiedenen Altersgruppen bietet das Thema sehr unterschiedliche Herangehensweisen. Die Jüngeren werden sich eher mit persönlichen Glücksmomenten wie der Frage „Was macht mich glücklich?“ beschäftigen. Bei den Älteren werden die Gedanken womöglich eher in die Richtung der philosophischen Frage „Was bedeutet Glück?“ gehen. Glück ist ein absolut positives Thema, das aber trotzdem auch kritische Fragen zulässt.“ 

Ihre Gedanken und Ideen hierzu können die Teilnehmerinnen und Teilnehmer in Malereien, Zeichnungen, Gemälden, Collagen, Mixed-Media-Arbeiten oder Kurzfilmen festhalten. Neu ist in diesem Jahr, dass alle Klassenstufen Filmbeiträge einreichen können und nicht wie in den Jahren zuvor, erst ab Klassenstufe 5. „Der Jugendwettbewerb ist seit Jahren fester Bestandteil des gesellschaftlichen Engagements der VRB Saarpfalz. Jedes Jahr werden in den Geschäftsstellen unserer Bank mehr als 1000 Beiträge eingereicht. Das beeindruckt und zeigt, dass der Wettbewerb in unserer Region eine enorme Wertschätzung genießt und einen hohen Stellenwert als nachhaltige Bildungsinitiative einnimmt“, so Ver Wachs, Bereichsleiterin Vertriebsmanagement.

Mit international bis zu einer Million Beiträgen pro Wettbewerbsrunde, die bei Genossenschaftsbanken on Deutschland, Finnalnd, Italien (Südtirol), Luxemburg, Österreich und der Schweiz eingereicht werden – in Deutschland sind es jährlich rund 500.000 Beiträge – zählt „jugendcreativ“ zu den größten Jugendwettbewerben der Welt, der Kindern und Jugendlichen seit nunmehr 50 Jahren Raum für ihre Kreativität und Ideen zu gesellschaftlich relevanten Themen bietet. Auf Orts-, Landes- und Bundesebene erwarten die Gewinnerinnen und Gewinner attraktive Geld- und Sachpreise. Deutschlands beste Nachwuchskünstler gewinnen zudem einen einwöchigen Kreativworkshop in der internationalen Bildungsstätte Jugendhof Scherenberg an der Ostsee im Sommer 2020.

Bildbeiträge können bis zum 21.Februar 2020 bei allen Geschäftsstellen der VRB Saarpfalz eingereicht werden. Kurzfilme werden direkt online auf dem Videoportal www.jugendcreativ-video.de hochgeladen. Für weitere Informationen und Wettbewerbsunterlagen steht als Ansprechpartnerin Vera Wachs zur Verfügung. (Tel. 06841 660655, vera.wachs@vb-saarpfalz.de) zur Verfügung.

Mehr Informationen:

www.jugendcreativ.de

www.vb-saarpfalz.de/jugend-creativ

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.