Der Ansturm war wieder groß. Die Homburger Hochzeitsmesse verbuchte in knapp 7 Stunden über 750 Besucher und wurde auch 2020 wieder zum Erfolg für unsere Stadt.

Ein Paradies für Brautpaare und ein Mekka voller Hochzeitsträume, das war die Homburger Hochzeitsmesse in diesem Jahr. Homburg als Messestadt der Heiratswilligen ist eine Hausnummer, welche sich in den letzten Jahren nicht nur etabliert sondern immer weiter gesteigert hat. „Wir haben hier vor 14 Jahren nur im Festsaal mit knapp über 10 Firmen angefangen und haben mittlerweile ganze 44 Aussteller, die sich darstellen“, freut sich Veranstalter Holger Bach. Mehr Aussteller passen kaum in den Saalbau, so Bach weiter, woran man sich aber immer steigern könne, sei die Qualität. Egal ob die Aussteller selbst oder auch die Gesamtausstattung und das Erscheinungsbild der Messe. Das Konzept gibt ihm Recht.

Bereits um 10:15 Uhr fanden sich die ersten Gäste vor den Toren des Saalbaus ein, obwohl erst um 10:30 Uhr der Startschuss fallen sollen. Um die Besucher nicht allzu lange in Kälte und Regen verharren zu lassen, entschloß man sich, bereits eine Viertelstunde vor dem offiziellen Beginn zu öffnen. Die Messe selbst erstreckt sich über alle Etagen im Homburger Saalbau – die Themen und Angebote bunt gemischt. Unter den Austeller finden sich die Top-Locations unserer Region, Top-Schmiedekunst, Top-Gastronomie und vieles mehr. Wie bereits erwähnt ist Qualität hier eine der wichtigen Erfolgsformeln.

Foto: Christian Schäfer
Thorsten Bruch, TOB events – Foto: Christian Schäfer

Unter den Ausstellern treffen wir Thorsten Bruch von TOB events. Er demonstriert gerade einen Cocktail Booster, der am Hochzeitsabend mit Leichtigkeit für perfekte Drinks sorgen soll. „Der Cocktail Booster ist eine Cocktailmaschine, die Cocktails absolut frisch zubereitet. Es ist Platz für 24 verschiedene Zutaten und auf Knopfdruck lassen sich die Rezepte computergesteuert abrufen. Alles ist perfekt vermischt und es schmeckt einfach lecker.“ Klingt ja ziemlich einfach. Nur einige Meter weiter hat das Team rund um das Homburger Schlossberg Hotel seinen Stand. Zusammen mit den Gastropartnern Ohlio, Vinoh und Gelatoh zeigt man hier auf 15 Quadratmetern viele der zahlreichen Möglichkeiten. Im Schlossberg Hotel lautet das Heirats-Motto „Weit über Wolke 7“. Natürlich kommt das nicht von ungefähr, ist man als Location doch auf dem höchsten Punkt der Stadt mit einmaligem Ausblick gelegen. „Wir planen für das Hochzeitspaar wirklich rundum alles. Von der Deko über den DJ bis hin zur Fotobox, Candybar, dem gesamten Menü und Getränken und so viel mehr. Wir wollen den Glücklichen so viel Stress wie nur möglich abnehmen. Wir haben auch keine Sperrstunde oder Nachtzuschlag“, schwärmt Corinna Welsch, Assistentz der Geschäftsführung.

Apropos Traumlocation. Auch das Peters Hotel & Spa punktet mit einer absolut traumhaften Location – in Jägersburg. Markus Nerdig, Eventmanager im Hotel, ist einer der ersten Ansprechpartner wenn es darum geht, am Weiher zu heiraten. „Die meisten fragen jetzt schon für die Jahre 2021/22. Wir haben mit dem Jägersburger Weiher und der ganzen Natur eine absolute Traumlage und alle sind begeistert wenn sie bei uns sind. Im Hause selbst verfügen wir über drei verschiedene Locations. Auch die Nähe zur Heiratsörtlichkeit Gustavsburg ist für viele eine tolle Kombination.“

Insgesamt sehen wir bei unserem Rundgang nur zufriedene Gesichter. Auch am Stand von City-Foto aus Homburg ist immer etwas los. Sie sind bereits zum dritten mal dabei. „Wir sind hier weil wir unsere Qualität und Erfahrung im Fotobereich gerne an die Menschen weitergeben und mit dieser Möglichkeit eröffnen wir uns selbst auch ein neues Kundenfeld. Das Interesse ist jedenfalls groß“, sagt Birgit Stern, Studioleitung bei City-Foto.

Das Team von City-Foto in Homburg – Foto: Christian Schäfer

Ein bunt gemischtes Rahmenprogramm mit Modenschauen, Tanzshows, Cocktail- & Coffee-Bar, Catering für Besucher und Aussteller vom Restaurant Ohlio, diverse Hochzeitstortenangebote, Musik und mehreren Live-Shows der Goldschmiedekunst, ließen für die Besucher an diesem Tag keine Wünsche offen. Der direkte Kontakt zu den Austellern, das persönliche Erkunden der vielen Möglichkeiten sind nur 2 der symphatischen Faktoren, die diese Messe besonders macht. Neben Dingen, die man üblicherwese auf einer Hochzeitsmesse erwartet, legt Veranstalter Holger Bach aber außerdem großen Wert auf das Besondere, das Außergewöhnliche. Denn das, so sagt er uns, sei etwas womit die Zuschauer nicht rechnen aber immer froh über neue Attraktionen seien. Man erinnere sich an die tolle Dessous-Show oder die Abbildung von Tauchthemen und wie in diesem Jahr das Angebot des Skydiver-Prowin-Demo-Teams – mit dem Fallschirm Richtung Traumhochzeit.

Gemeinsam im Fallschirm die Sterne vom Himmel holen – Foto: Christian Schäfer

Wichtige Neuerung 2020

Die 15. Homburger Hochzeitsmesse findet bereits am 11. Oktober 2020 statt. Die Messe wechselt von Winter- auf Herbstveranstaltung. Zukünftig wird die Homburger Hochzeitsmesse dann immer am 2. Sonntag im Oktober stattfinden.

 

 

 

 

 

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.