Der FDP-Landesvorsitzende Oliver Luksic fordert für Außenveranstaltungen wie Martinsumzüge oder Weihnachtsmärkte einfachere Genehmigungsvorschriften, da in vielen Orten diese derzeit sonst nicht umgesetzt werden könnten.

„Die Landesregierung muss schnellstens praktikable Lösungen für Außenveranstaltungen wie Martinsumzüge oder Weihnachtsmärkte schaffen. Nach 2 Jahren kann es nicht sein, dass durch bürokratische Hürden schon wieder traditionelle Veranstaltungen oft nicht durchgeführt werden können“, bemängelt der Bundestagsabgeordnete.

Die momentan geltenden Regelungen in Sachen Einlasskontrollen bzw. Kontaktnachverfolgung seien in der Realität kaum umsetzbar, viele Veranstaltungen drohten auszufallen. „Aufgrund der hohen Impfquote sollten Beschränkungen bei freiwilligen Freiluftveranstaltungen aufgehoben werden. Die vielen Vereine und ehrenamtlichen Organisationen brauchen endlich unbürokratische Lösungen“, fordert Luksic.

Vorheriger ArtikelVölklingen | Mann fährt betrunken ohne Licht auf der A620
Nächster ArtikelCorona-Tests: Ab Montag nur noch für Kinder und Jugendliche und bei ärztlichem Attest kostenfrei

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.