Das Saarland macht wieder mit: Viele Saarländer werden vom 15. Mai bis 4. Juni in die Pedale treten. Unter dem Motto „Fahr Rad. Beweg was.“ finden die Kampagnen Stadtradeln und Schulradeln des Netzwerks Klima-Bündnis statt.

In diesem Jahr radeln 56 Gemeinden, Städte und Landkreise um die Wette. Mit Oberthal, Namborn, Freisen und Mettlach haben sich vier neue Gemeinden angemeldet. Auch die Schulradeln-Kampagne vermeldet schon jetzt einen Rekord: 79 Schulen haben sich bereits registriert.

Erstmals seit 2019 wird am kommenden Sonntag, den 15. Mai, von 10 bis 18 Uhr, wieder eine landesweite Auftaktveranstaltung für STADTRADELN und Schulradeln Saar stattfinden, zu der die Umwelt- und Mobilitätsministerin Petra Berg einlädt.

Im Rahmen des autofreien Erlebnistages „Saarpedal“ zwischen der saarländischen Stadt Merzig und der rheinland-pfälzischen Stadt Konz wird die Ministerin um 10 Uhr im Merziger Stadtpark die Kampagnen gemeinsam mit den Bürgermeistern Marcus Hoffeld und Daniel Kiefer einläuten.

„Im letzten Jahr erradelten 8.231 Saarländer insgesamt 1.593.929 Kilometer. Beachtliche Zahlen, die uns weiter anspornen. Wir sind überzeugt davon, dass viele, die an der Kampagne teilnehmen, anschließend öfter auf ihr Rad umsteigen, sich für die Fahrradinfrastruktur in ihrer Kommune einsetzen, die Menschen in ihrem Umfeld zum Radfahren motivieren und auch im nächsten Jahr wieder mitradeln. So können wir den Alltagsradverkehr im Saarland Stück für Stück voranbringen“, so Ministerin Berg, die in diesem Jahr auch Schirmherrin von „Saarpedal“ ist.

Anmeldungen sind für das Schulradeln unter www.stadtradeln.de/schulradeln-saarland oder für das Stadtradeln unter www.stadtradeln.de/registrieren möglich.

Vorheriger ArtikelLetztes Saisonspiel in Elversberg: „Wollen schon die Spieler spielen lassen, die gut drauf sind“
Nächster Artikel26 Tagesmütter und Tagesväter stellen sich im Saarpfalz-Kreis einer verantwortungsvollen Aufgabe

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.