Nach einem regen Austausch über die Arbeit von Tagesmütter und Tagesväter gab es auch das Dankeschön (v. l.): Nina Oster, Landrat Dr. Theophil Gallo, Katja Bitzel und Lisa Lorenz. - Foto: Sandra Brettar

Landrat Dr. Theophil Gallo und das Jugendamt des Saarpfalz-Kreises haben zum „Tag der Kinderbetreuung“ in dieser Woche ein Dankeschön an alle Kindertagespflegepersonen im Saarpfalz-Kreis im wahrsten Sinne versendet.

Das Geschenkpäckchen beinhaltet ein Bilderbuch für Kleinkinder mit dem Thema „Gesund und munter in der Kindertagespflege“, das vom Bundesverband für Kindertagespflege neu herausgegeben wurde, sowie ein praktisches Gemüsesamen-Saatgut-Set. Beides besitzt einen Nachhaltigkeitsfaktor und bietet den Tageskindern vielfältige Lernangebote.

Stellvertretend für ihre 25 Kollegen nahm Katja Bitzel aus Erbach, Tagesmutter seit November 2018, das Dankeschön persönlich im Landratsamt entgegen. Begleitet wurde sie bei ihrem Besuch von den beiden Fachberaterinnen Lisa Lorenz und Nina Oster, die ihrerseits die Möglichkeit nutzten, das Engagement der Kindertagespflegepersonen zu würdigen. „Unsere Tagesmütter und Tagesväter leisten einen wichtigen gesellschaftlichen Beitrag. Unser Dank gilt allen Kindertagespflegepersonen im Saarpfalz-Kreis, die insbesondere wegen der seit 2020 bestehenden Corona-Pandemie und auch weiterhin in einer extrem belasteten Zeit viel Geduld und Engagement aufbringen, um die Betreuung ihrer Tageskinder gewährleisten zu können.“

Auch Landrat Dr. Theophil Gallo erkannte an: „Die Vereinbarkeit von Familie und Beruf hat für viele einen hohen Stellenwert, und ohne eine vielfältige, qualitativ, hochwertige Betreuung wäre die Tatsache, dass beide Eltern einer beruflichen Tätigkeit nachgehen, nicht möglich. Es ist eine verantwortungsvolle und anspruchsvolle Aufgabe, der die Kindertagespflegepersonen nachgehen und dafür bedanke ich mich heute ganz herzlich. Es ist wichtig, dass sich der Saarpfalz-Kreis hier engagiert, denn die Kindertagespflege ist neben der ebenso wichtigen institutionellen Betreuung eine optimale Betreuungsform und wertvoll für die Entwicklung von Kindern unter drei Jahren.“

Katja Bitzel, selbst Mutter von zwei Söhnen, betreut von Montag bis Freitag fünf Kleinkinder. Sie bestätigte. „Ja, es ist eine verantwortungsvolle Aufgabe, aber es macht auch großen Spaß. Wir essen gemeinsam, spielen und sind kreativ. Mir ist es wichtig, dass die Kinder mitentscheiden und Wünsche äußern, wenn es beispielsweise darum geht, wie das Tagesprogramm aussehen soll oder was es zum Essen auf den Tisch gibt.“

Die Fachberaterinnen wiederum begleiten die Kindertagespflegepersonen mit Rat und Tat und sind auch Ansprechpartnerinnen für die Eltern, die ihre Kinder in die Betreuung geben.

Hintergrund:

Der Aktionstag der Kinderbetreuung, der am Montag nach Muttertag begangen wird, ist eingebettet in eine Aktionswoche und jährt sich in diesem Jahr zum zehnten Mal. Die Aktionswoche soll der Stellenwert der familienergänzenden Bildung, Betreuung und Erziehung verdeutlicht werden

 

Vorheriger ArtikelDas Saarland macht wieder mit beim STADTRADELN – Ministerin Petra Berg gibt am Sonntag in Merzig den Startschuss für die Fahrradkampagne
Nächster ArtikelFeuerwehr Einöd lädt zum Tag der offenen Tür ein – 150-jähriges Bestehen wird gefeiert

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.