Gratulation auch vom Bürgermeister an den 100. Teilnehmer Paul Schembri, der sich am 2. August auf ein Badetuch mit dem „Seepferdchen“-Aufdruck freuen durfte. - Foto: Uwe Brengel

Der Bedarf an Anfängerschwimmkursen ist aktuell sehr hoch, wie Bernhard Wendel, Geschäftsführer der Freizeitzentrum Blieskastel GmbH, mitteilt. Bereits über 230 Anmeldungen von Kindern ab 5 Jahren liegen dort vor. Der größte Teil komme aus der näheren Umgebung, aber auch aus einem Umkreis von Saarbrücken über Friedrichsthal bis Homburg sowie aus dem angrenzenden Rheinland-Pfalz, so Wendel.

Mit Stand Montag dieser Woche haben seit Anfang Juni inzwischen bereits 100 Kinder die Kurse besucht. Dies große Interesse sei sicherlich auch coronabedingt zurzeit sehr hoch. Daher habe sich das Blieskasteler Bad entschlossen die Schwimmkurse vor, in, und über die Sommerferien hinaus durchzuführen. Das Hallenbad wurde extra nur für die Schwimmkurse ab 31. Mai 2021 geöffnet.

Pro Kurs erlernen jeweils sechs Kinder das Schwimmen, und dies parallel zum Badebetrieb, so dass der Aufwand durch das Team des Bades enorm ist. Geschäftsführer Bernhard Wendel bedankte sich deshalb ausdrücklich bei allen Mitarbeiter/innen für den Einsatz. Auch Bürgermeister Bernd Hertzler würdigte den Einsatz vor Ort und betonte die Bedeutung der Initiative, gerade in der heutigen Zeit mit ihren Hochwasserereignissen. Auch die Deutsche Lebensrettungsgesellschaft (DLRG) warne regelmäßig vor schweren Badeunfällen, insbesondere bei Kindern. Alle Kinder sollten daher möglichst früh das Schwimmen lernen. „Es geht also nicht nur um den puren Spaß im kühlen Nass, sondern auch um die eigene Sicherheit“, ergänzte der Verwaltungschef. „Und hinzu kommen natürlich auch noch gesundheitsfördernde Aspekte.“

Das Kursprogramm ist in zwei „Säulen“ aufgebaut: Im ersten Teil „Kinder lernen schwimmen“ geht es um die Grundlagenausbildung, als Abzeichen gibt es für Kinder zwischen 5 und 8 Jahren das „Seepferdchen“. Säule 2, „Sicher schwimmen lernen“, hat den Ausbau der Schwimmfähigkeiten zum Ziel. Als Abzeichen winkt den Teilnehmern hier das Deutsche Schwimmabzeichen Bronze („Freischwimmer“ für Kinder zwischen 7 und 14 Jahren).

Zur Kursgebühr in Höhe von 130 € steuert das Ministerium für Inneres, Bauen und Sport 75 € bei, die Antragsstellung übernimmt das Freizeitzentrum Blieskastel. Zusätzlich fällt nur noch die Eintrittsgebühr an. Anträge können unter der E-Mailadresse info@freizeitzentrum-blieskastel.de gestellt, das Antragsformular dazu im Internet (https://www.freizeitzentrum-blieskastel.de) heruntergeladen werden. Die Reihenfolge erfolgt nach Eingangsdatum. (fzz/ub)

Vorheriger ArtikelFerienangebot des Kinder- und Jugendbüros – Bürgermeister und Beigeordnete spendierten Eis
Nächster ArtikelBewegung bringt bei Depressionen das Gehirn auf Trab

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.