Symbolbild

Neben dem Testzentrum des Saarpfalz-Kreises auf dem ehemaligen DSD-Gelände organisiert auch die Stadt Homburg für ihre Bürgerinnen und Bürger ein weiteres Testzentrum am ehemaligen Hallenbad neben dem Forum.

„Nach den neuen Verordnungen müssen wir jedem Bürger und jeder Bürgerin eine Testmöglichkeit pro Woche anbieten. Der Bedarf an Testungen wird voraussichtlich nochmal steigen, darauf müssen wir vorbereitet sein“, erklärt Bürgermeister Michael Forster. Möglich seien weitere Lockerungen für getestete Personen, was zum Beispiel Gastronomie- oder Einzelhandelsbesuche und auch den Vereinssport angeht. „Wir freuen uns, mit Thorsten Bruch und seinem Unternehmen ´TOB events´ jemanden gefunden zu haben, der das Testzentrum kurzfristig organisiert und betreut“, so Forster, der am vergangenen Freitag zusammen mit Landrat Dr. Theophil Gallo und Gesundheitsministerin Monika Bachmann bereits das Zentrum des Saarpfalz-Kreises am DSD-Gelände eröffnet hat.

Die Vorbereitungen auf dem Gelände am Forum laufen bereits auf Hochtouren. Für das Testzentrum auf dem ehemaligen Hallenbad-Gelände ist der dortige Parkplatz seit Dienstagmorgen, 16. März 2021, auf unbestimmte Zeit gesperrt worden. „Wir wissen, dass dies sehr kurzfristig ist und bitten alle, die dort regelmäßig parken um ihr Verständnis“, so der Bürgermeister. Starten will Bruch mit dem Betrieb am kommenden Montag, 22. März 2021, wenn die Infrastruktur steht und die Schnelltests geliefert wurden. Geöffnet sein wird das Testzentrum von Montag bis Freitag, 7 bis 20 Uhr, und samstags von 9 bis 15 Uhr, wie der Betreiber mitteilt. Sonntags ist das Testzentrum geschlossen. Termine für die Testungen können unter der Adresse www.testzentrum-homburg.de gebucht werden.

Archivbild – Thorsten Bruch – Bild: Stephan Bonaventura

Nach der Buchung, bei der zunächst die persönlichen Daten eingegeben und dann der gewünschte Termin reserviert werden muss, wird eine Bestätigungsmail geschickt, die die Bürgerinnen und Bürger dann beim jeweiligen Termin vorzeigen müssen. Auch ein Personalausweis zur Identifizierung muss mitgebracht werden. Geplant ist die gesamte Testung als „Drive-through“, also ohne, dass das Auto verlassen wird. Nachdem der Abstrich genommen wurde, muss das Gelände sofort verlassen werden. Vor Ort wird der Test ausgewertet und das Ergebnis innerhalb von 30 Minuten per E-Mail an die getestete Person geschickt. „Wir planen die Fahrstraße mit einer Durchfahrtshöhe von 2,90 Meter, damit auch Firmenfahrzeuge kommen können. Auch eine Testung von Fußgängern ist bei der Terminbuchung auswählbar, diese müssen dann über die Brücke vom Forum zum Testzentrum kommen“, so Bruch.

Das gesamte Prozedere ist auch nochmal auf der Homepage www.testzentrum-homburg.de nachlesbar.

Auch interessant:

Neue Testzentren in Homburg auf dem DSD Gelände und am Forum

 

 

 

 

Vorheriger ArtikelBitte um ordnungsgemäße Entsorgung von Grünschnitt – Keine Fremdkörper anliefern!
Nächster ArtikelInteraktiver Vortrag über den „Umgang mit Stammtischparolen und populistischen Äußerungen“

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.