Gleich drei Gründe zum Feiern gab es heute am UKS Homburg: seit nunmehr 10 Jahren besteht das Lokale Bündnis „UniMedKids“ und vor 5 Jahren wurde „FlexiMedKids“ ins Leben gerufen. Zusätzlich erfolgte der offizielle Spatenstich zur Neugestaltung des Außengeländes für die FlexiMedKids. 
Dr. Sybille Jung, verantwortlich für die Koordination im Rahmen von UniMedKids, erinnerte in ihrer Begrüßung an die Gründungszeit des Bündnisses und dankte allen beteiligten Personen und Menschen: „Heute ist für uns alle ein sehr schöner Anlass und ich freue mich schon darauf, wenn ich sie alle im Herbst zur Eröffnung der Außenanlage begrüßen darf.“
uks_fleximedkids-1070332
Prof. Dr. Bernhard Schick, Ärztlicher Direktor und Vorstandsvorsitzender – UKS Homburg freut sich mit den Kindern und allen Anwesenden
Auch Univ.-Prof. Dr. Bernhard Schick, Ärztlicher Direktor und Vorstandsvorsitzender des UKS, erklärte in seinem Grußwort: „Ich will ganz ausdrücklich danken, dass so ein tolles Angebot überhaupt entstanden ist. Gerade in Zeiten, wo wir nicht mehr in Großfamilien eingebettet sind, bieten wir hier unseren Mitarbeitern und Studenten eine Möglichkeit, Familie und Beruf beziehungsweise Studium besser miteinander zu vereinbaren.“

 

Seit Gründung von FlexiMedKids, eine Möglichkeit der Kurzzeitbetreuung von Kindern, haben bisher 240 Familien das Angebot in Anspruch genommen. Für die zwei Erzieherinnen der Einrichtung auf dem Homburger Campus dreht sich dabei alles um das Wohl der Kinder: Neben Spaß und Freude stehen die wichtigen Lernerfahrungen in den einzelnen Entwicklungsbereichen im Vordergrund. Lieder, Bilderbücher und Fingerspiele kommen zum Einsatz, um die Jüngsten in ihrer Sprachentwicklung zu unterstützen. Aber auch auf das eigene Erleben und Entdecken wird bei FlexiMedKids großen Wert gelegt. Die kleinen Forscherinnen und Forscher sollen ihre Umgebung und die Natur entdecken, sie sollen kreativ sein und selbständig kleine Kunstwerke erschaffen können.
uks_fleximedkids-1070348Dieter Knicker, in Vertretung für Landrat Dr.Theophil Gallo, sieht in dem lokalen Bündnis und dem Programm FlexiMedKids „einen Beweis für die Vereinbarkeit von Familie und Beruf“ und hatte zusätzlich für die anwesenden Kinder kleine Geschenke sowie eine Spende über 100 Euro dabei. Auch Oberbürgermeister Rüdiger Schneidewind lobte in seinem Grußwort die Angebote und stellte mit dem geplanten Bau einer Kindertagesstätte am Warburg-Ring (geplanter Baubeginn: 2017) weitere Betreuungsplätze für die Mitarbeiter und Studierenden in Aussicht.
uks_fleximedkids-1070362
Offizieller Spatenstich für das neue Aussengelände
Während sich die „kleinen“ Gäste von einem Zauberkünstler unterhalten lassen durften, ließen es sich die „erwachsenen“ Gäste trotz Regen nicht nehmen, den offiziellen Spatenstich zur Neugestaltung des Außengeländes durchzuführen. Neben neuen Spielgeräten und einer Spielwiese sollen mit einem Spielsandbereich, einer Relax-Ecke, einer Versteck-Ecke, einem Kräutergarten, Beerensträucher und einem Sinnespfad die Kinder einen neuen Bereich zum spielen, toben und lernen erhalten.
uks_fleximedkids-1070384Hintergrund UniMedKids
Das Lokale Bündnis Kinderbetreuung – UniMedKids, gegründet am 7.März 2006, hat sich zum Ziel gesetzt, gemeinsam und unter Bündelung aller Ressourcen mit Partnern aus verschiedenen gesellschaftlichen Gruppen und in Zusammenarbeit mit den Betreuungseinrichtungen in der direkten Nähe zum Universitätsklinikum des Saarlandes in Homburg, den Ausbau und die Flexibilisierung der Kinderbetreuung mit bedarfsgerechten Öffnungszeiten und qualitativ hochwertigen Betreuungsangeboten zu realisieren.
Das Lokale Bündnis UniMedKids besteht seit 2006 und setzt sich aus folgenden Partnern zusammen:
Universität des Saarlandes
Universitätsklinikum des Saarlandes
Saarpfalz-Kreis
Stadt Homburg
AWO Kinderzentrum Birkensiedlung Homburg
Kindertagesstätte Fronleichnam Homburg
Protestantische Kirchengemeinde Homburg
Schirmherrin ist Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer
Bereits am 13. November 2006 brachten Annegret Kramp-Karrenbauer sowie Repräsentanten der Stadt Homburg, des Saarpfalz-Kreises, Träger der Betreuungseinrichtungen, der Universität und des Universitätsklinikums gemeinsam den Modellantrag zur Randzeitenerweiterung auf den Weg.
Ab Sommer 2007 wurde mit Unterstützung des zuständigen Bildungs- und des Familienministeriums, des Saarpfalz-Kreises und der Stadt Homburg mit wissenschaftlicher Begleitung durch die Universität des Saarlandes Eltern die Möglichkeit geboten, ihre Kinder zu Randzeiten in campusnahen Einrichtungen professionell betreuen zu lassen. Als Modelleinrichtungen für die Erprobung neuer Formen vorschulischer Erziehung wurden das AWO Kinderzentrum Birkensiedlung und die Katholische Kindertagesstätte St. Fronleichnam in Homburg beauftragt.
Im Jahr 2011 wurde als weiteres flexibles Angebot das Projekt FlexiMedKids auf dem Campus Homburg etabliert. FlexiMedKids ist eine Kurzzeitbetreuung für Kinder von Studentinnen und Studenten sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Universitäts­klinikums und der Universität des Saarlandes. Weitere Informationen finden Sie hier.
Hintergrund FlexiMedKids:
FlexiMedKids ist eine Kurzzeitbetreuung für Kinder von Studentinnen und Studenten sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Universitäts­klinikums und der Universität des Saarlandes. Das Angebot ist Teil des Lokalen Bündnis Kinderbetreuung – UniMedKids.
Die Kurzzeitbetreuung für Kinder zwischen 12 Wochen und 10 Jahren soll Eltern unterstützen, Familie und Studium/Beruf besser vereinbaren zu können; das Angebot versteht sich allerdings als eine auf 20 Stunden pro Monat reduzierte qualifizierte Betreuung und nicht als Ersatz für eine Kindertagesstätte oder Tagesmutter.
Die Kurzzeitbetreuung setzt dann an, wenn kurzfristig oder nur stundenweise Betreuung benötigt wird. Auch Kinder mit besonderem Betreuungsbedarf sind herzlich willkommen.

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.