Der Zauberer KALIBO - Foto: Tobias Gölzer

Es ist soweit… Die geheimnisvolle Kiste steht endlich auf der Bühne, der Zylinder hat ebenfalls seinen Platz… Alle Kinder warten gespannt – und da ist er: Der Zauberer Kalibo! Kalibo kann wirklich zaubern, aber nur wenn er seinen Glücksbringer dabei hat! Und ohne den? Reichen da auch ein paar Zaubersprüche aus dem geheimnisvollen Buch? Vielleicht kann ja auch jemand aus dem Publikum ein klitzekleines bisschen zaubern. Auf jeden Fall braucht Kalibo die Hilfe der Kinder, eine echte Prinzessin und auch jede Menge Zauberstäbe – bis am Ende ein großes Geheimnis gelüftet wird.

Das Kinder- und Jugendbüro der Stadt Homburg freut sich, den Zauberkünstler Kalibo im großen Sitzungssaal des Rathauses präsentieren zu können. Kai Oliver Borchers alias Kalibo ist im ganzen Saarland und darüber hinaus als toller Unterhaltungskünstler bekannt. Beim Termin in Homburg wird „Die Zaubersocke“ vorgeführt, eine Kinder-Mitmach-Show für kleine Magier ab vier Jahren. Dabei beginnt die erste Show um 15 Uhr, die zweite ist für 17 Uhr angesetzt. Eine Show dauert knapp eine Stunde.

Eingeladen ist die ganze Familie, Kinder zahlen zwei Euro Eintritt, Erwachsene als Begleitperson drei Euro, die Teilnahme von Kindern ohne erwachsene Begleitperson ist nicht möglich.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Die Veranstaltung findet unter Einhaltung der 3G-Regeln (getestet, geimpft, genesen) statt, Kinder unter sechs Jahren sind von der Testpflicht ausgenommen. Die Familien werden aufgrund ihrer Platzbuchung gemeinsam platziert, während der Vorstellung muss keine Maske getragen werden, lediglich auf dem Weg zum Platz – so der Plan, sollten keine neuen bzw. weiteren Maßnahmen mehr bis zum Veranstaltungstermin erlassen werden.

Termin: Freitag, 1. Oktober 2021

Karten müssen aus Gründen der Kontaktverfolgung im Vorhinein telefonisch unter 06841/101-113 bzw. -139 oder per Mail unter kinder-und-jugendbuero@homburg.de gebucht werden, die Zahlung erfolgt vor Ort. Bei Fragen stehen die Mitarbeiterinnen des Homburger Kinder- und Jugendbüros unter den angegebenen Kontaktdaten gerne zur Verfügung.

Vorheriger ArtikelLesung aus dem Kriegstagebuch von Ruth Schier in der Stadtbücherei St. Ingbert
Nächster ArtikelVerkaufsoffener Sonntag in Zweibrücken in Planung

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.