Europas Rosengarten - Der Rosengarten ist eine über 50.000 m² große Parkanlage und zählt damit zu den größten Gärten Europas. Im Park sind über 60.000 Rosen in 2.000 verschiedenen Sorten zu sehen. Zweibrücken ist berechtigt, die Bezeichnung Rosenstadt zu führen. - Bild: Franzfoto - Copyright Wikimedia: GNU Free Documentation License (GFDL) 1.2 or later; CC-BY-SA 1.0, 2.0, 2.5, 3.0

In diesem Jahr konnte wegen der Corona-Problematik bislang keiner der vier avisierten verkaufsoffenen Sonntage in Zweibrücken umgesetzt werden.

Der Gemeinsamhandel Zweibrücken e.V. möchte nun, auf Basis der Hygieneverordnung und in enger Zusammenarbeit mit dem Ordnungsamt den 26. September, ab 13 Uhr als ersten verkaufsoffenen Sonntag realisieren.

Am 26. September ist Wahlsonntag. Man erhofft sich, dass die Bürger den Urnengang mit einem Besuch des Herbst- und Gartenmarktes im Rosengarten und einem Stadtbummel verknüpfen. In diesem Fall sind auch das Zweibrücken Fashion Outlet sowie Möbel Martin geöffnet.

Durch die kurzfristige Umsetzbarkeit sind die konkreten Themen derzeit noch in Planung. Klar ist, dass es einen Floh- und Krammarkt geben wird. Der Flohmarkt wird ausnahmsweise in der Allee präsentiert. Weitere Infos folgen.

Sollten die Inzidenzen in Zweibrücken steigen wird die Machbarkeit des verkaufsoffenen Sonntags auf den Prüfstand gestellt. Derzeit ist man jedoch der Überzeugung, dass er durchführbar ist.

Vorheriger ArtikelZauberkünstler Kalibo tritt in Homburg auf
Nächster ArtikelBewusstsein für Fairen Handel schaffen: Homburger Entdeckungstour „Zukunft fair gestalten“ gestartet

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.