Eine tolle Atmosphäre kam im Warm-Freibad Hochwiesmühle bei „Cinema beach“ auf. - Foto: Rosemarie Kappler

Über das Ticket-Portal der Stadtwerke Bexbach hatten sich binnen einer Woche über 300 Besucher für die unter Corona-Bedingungen im Warm-Freibad Hochwiesmühle durchgeführte Cinema Beach-Veranstaltung letzten Freitag angemeldet. Sie erlebten dort Freiluft-Kinovergnügen pur und konnten obendrein auch noch Badefreuden unterm Sternenhimmel genießen.

Gezeigt wurde die Anfang Juli gestartete Fortsetzung des Animationsfilmes „Die Croods“, mit der sich die Freibadbesucher in vergnüglicher Weise in die Steinzeit zurückversetzt fühlen durften. Ob auf der Picknickdecke hockend oder in der Strandliege ruhend, das durfte zuvor jeder für sich selber entscheiden. Popcorn, Eis und kühle Getränke gehörten natürlich dazu. Nach einer halben Stunde gab es eine Filmpause. Die erlaubte dann das Schwimmen im Warmfreibad, das von Feuerwehrleuten aus Oberbexbach, Bexbach und Kleinottweiler mit mobilen Scheinwerfern erhellt wurde.

Nur wenigen Besuchern war das Frösteln so unangenehm, dass sie freiwillig auf die Fortsetzung des Filmes verzichteten und frühzeitig den Nachhauseweg antraten. Alle übrigen erlebten einen unvergesslichen Ferientag. Organisiert wurde die Veranstaltung von der Stadt Bexbach und ihrer Jugendpflege, namentlich Eva Meyer und Anja Donauer, in enger Kooperation mit den Stadtwerken. Geschäftsführer Guido Schick war dabei persönlich im Einsatz, half mit bei der Eingangskontrolle und ließ es sich nicht nehmen, die Besucher im Namen der Veranstalter zu begrüßen.

Die Reihe „Cinema Beach“ verdankt ihre Existenz einem Stadtratsbeschluss vom Dezember 2011. Damals war sich der Rat einig, dass „Rock the beach“ nicht mehr stattfinden sollte und man stattdessen den Wunsch von Jugendlichen berücksichtigen sollte, die sich Kino pur in Bexbach wünschten. Stadt und Stadtwerke kamen dem entgegen und bieten seither mit „Cinema beach“ eine hervorragend angenommene Alternative für die Jugend.

Vorheriger ArtikelInteraktiver Vortrag zum Thema „Für uns ist Heimat Zukunft – Wie unsere Gemeinden l(i)ebenwert bleiben an“
Nächster ArtikelEinladung zur Mitgliederversammlung der SG Erbach

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.