Start Nachrichten St.Ingbert | Wissenschaftsforum auf der Alten Schmelz

St.Ingbert | Wissenschaftsforum auf der Alten Schmelz

Foto: Michael Haßdenteufel

Am Dienstag, 14. Mai 2019, referiert Prof. Dr. Heiko Rieger ab 19.30 Uhr zu dem Thema „Aktive Materie – von Vogelschwärmen, Bakterienkolonien, Zellen und molekularen Motoren“. Die Veranstaltung ist kostenlos und findet im ehemaligen Konsum, Alte Schmelz 64 (ggü. der alten Möllerhalle), statt.

Aktive Materie besteht aus einer großen Zahl aktiver „Agenten“, welche Energie verbrauchen, um sich zu bewegen oder mechanische Kräfte auf ihre Umgebung auszuüben und so manifeste Nicht-Gleichgewichts-Systeme darstellen. Beispiele von aktiver Materie sind Tiergruppen wie Vogel- und Insektenschwärme, Herden, Fisch-Schulen oder auch Menschenmassen, des weiteren Bakterienkolonien, lebendes Gewebe und einzelne Zellen, aber auch synthetische, selbstangetriebene Teilchen.

Aktive Materie ist eine relativ neue Materialklassifizierung der Physik weicher Materie. Das erste theoretische Modell hierfür wurde erst 1995 eingeführt. Von besonderem Interesse beim Studium aktiver Materie sind neuartige kollektive Effekte, die durch das Zusammenwirken vieler aktiver Agenten entstehen, auch emergente Phänomene genannt: als Beispiel sei hier nur an das Schwarmverhalten von Insekten und Vögeln, insbesondere der Stare, erinnert. Nirgendwo sind deren komplexe Flugbewegungen abgespeichert, sie organisieren sich vielmehr selbst auf der Grundlage von relativ simplen Wechselwirkungen zwischen den einzelnen Vögeln.

Der Vortrag gibt anhand von Beispielen einen Einblick in die Welt der aktiven Materie und diskutiert theoretische Ansätze für das Verständnis der beobachteten faszinierenden kollektiven Phänomene.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.