Der Beckerturm erstrahlt in den Landesfarben der Ukraine. Auf dem Dach projizieren sky beamer Lichtstrahlen in den Nachthimmel. - Bild: T. Bastuck
Anzeige
Anzeige

Rund 150 Bürger sowie Vereinsvertreter und Mitglieder der Stadt- und Ortsräte versammelten sich gestern Abend zu einer Solidaritätsaktion am Beckerturm in St. Ingbert.

Das historische Bauwerk war in den Landesfarben der Ukraine (blau /gelb) angestrahlt. Auf dem Dach standen sky beamer, die Lichtstrahlen in den Himmel projizierten.

Anzeige

Die Stabstelle Kommunikation & Vereine in der Stadtverwaltung St. Ingbert organisierte die Solidaritätsaktion gemeinsam mit Stefan Braun, Geschäftsführer des Innovationsparks am Beckerturm. Die Idee zur Aktion hatte der Beigeordnete Markus Schmitt.

In seiner Ansprache gedachte Oberbürgermeister Ulli Meyer den Opfern und Notleidenden in der Krisenregion: „Unsere Gedanken sind in dieser schweren Zeit bei den Notleidenden in der Krisenregion. Viele von uns kennen private Schicksale. Wir werden den Flüchtenden in St. Ingbert Schutz bieten.“ Weiterhin berichtete er, dass in den vergangenen Tagen rund 50 Personen, vorwiegend Frauen und Kinder, in St. Ingbert aufgenommen wurden. Die Flüchtlinge wohnen in privaten Unterkünften oder in städtischen Gemeinschaftsunterkünften. Die Vorbereitung zur Aufnahme von weiteren Personen läuft auf Hochtouren.

Aktuell sucht die Stadtverwaltung freien Wohnraum in St. Ingbert für weitere Ankömmlinge. Die Stadt unterstützt zudem die Partnerstadt Radebeul bei der Spendenaktion für deren Partnerstadt Obuchiw in der Ukraine.

Anzeige

Informationen zur Hilfe gibt es unter: www.st-ingbert.de oder Tel. 13197

Die Lichtinstallation ist noch bis Ende der Woche aktiv. Von den Anhöhen in St. Ingbert sieht man die Illumination des Beckerturms besonders gut.

Anzeige
Der Beckerturm erstrahlt in den Landesfarben der Ukraine. Auf dem Dach projizieren sky beamer Lichtstrahlen in den Nachthimmel. – Bild: T. Bastuck
Anzeige
Anzeige
Vorheriger ArtikelHomburger Frauen lassen zum Internationalen Frauentag 2022 nicht nur Blumen sprechen
Nächster ArtikelKirkel | Versuchter Einbruch in Einfamilienhaus

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.