Landrat Dr. Theophil Gallo wünscht Carina Degel für ihren weiteren beruflichen Werdegang bei der Kreisverwaltung viel Erfolg.  Foto: Beate Ruffing
Anzeige

Auch an der Fachhochschule für Verwaltung des Saarlandes hat ein neues Studienjahr begonnen und somit auch der Start für die neuen Beamtenanwärterinnen und Beamtenanwärter des gehobenen nichttechnischen Verwaltungsdienstes. Unter all den Anfängerinnen und Anfängern befindet sich auch Carina Degel aus Homburg-Reiskirchen.  Sie konnte bereits eine Ausbildung zur Verwaltungsfachangestellten beim Saarpfalz-Kreis mit dem Titel der Jahrgangsbesten absolvieren. 

Somit ist es nicht verwunderlich, dass ihr Weg direkt weiter in die Fachhochschule führt.  Andreas Motsch, leitender Verwaltungsdirektor des Saarpfalz-Kreises, hierzu: „Wir sind stolz, mit unserer ehemaligen Auszubildenden Carina Degel eine solch ambitionierte Mitarbeiterin gewonnen zu haben. Sie hat sich bereits in der Berufsausbildung mit besonders guten Leistungen hervorgetan. Wenn sie den gleichen Ehrgeiz im Studium an den Tag legt, dann wird sie die kommenden drei Jahre sicher mit Bravour meistern.“

Anzeige

Zu Beginn ihres dreijährigen Studiums werden zunächst die Grundlagen des Rechts, deren Anwendung und die Gesetzestechnik vertiefend behandelt.  Außerdem werden Rechtsgebiete wie Baurecht, Allgemeines Verwaltungsrecht, Sozialrecht, Privatrecht, Kommunalrecht, Staats- und Verfassungsrecht sowie Polizei- und Ordnungsrecht auf sie warten. 

Neben diesen Fächern und umfangreichen Praxistagen beim Saarpfalz-Kreis selbst stehen darüber hinaus Finanzwissenschaften, BWL, VWL, Verwaltungsorganisation, Psychologie, Soziologie und Kommunikationstechnik auf ihrem Lehrplan. Abgerundet durch ein einmonatiges Wahlpraktikum, ergibt sich daraus ein interessanter und abwechslungsreicher Studiengang, der viele attraktive und zukunftssichere Perspektiven im öffentlichen Dienst und in der kommunalen Verwaltung bietet.

Unter der Voraussetzung eines erfolgreich abgeschlossenen Studiums besteht für Carina Degel sodann die Möglichkeit, in zahlreichen und spannenden Tätigkeitsfeldern wie dem Verkehrswesen, der Kreispolizei, Schulverwaltung oder dem ÖPNV, verantwortungsvolle Aufgaben in gehobener Position zu übernehmen.

Auch Landrat Dr. Theophil Gallo freut sich, Carina Degel auf ihrem weiteren Weg unterstützen zu dürfen und wünscht ihr im Namen des Saarpfalz-Kreises, aber auch ganz persönlich viel Erfolg. „Gerade in Zeiten des Fachkräftemangels braucht es interessierte und leistungswillige Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die dazu beitragen, dass der Saarpfalz-Kreis auch in Zukunft ein modernes Dienstleistungsunternehmen bleibt, um weiterhin ein breites Leistungsspektrum für seine Bürgerinnen und Bürger anbieten zu können, das fast alle Lebenslagen betrifft. Die jungen Menschen sollten die Chancen und Möglichkeiten einer Tätigkeit im öffentlichen Dienst nicht aus den Augen verlieren. Der öffentliche Dienst ist ein verlässlicher und familienfreundlicher Arbeitgeber mit teilweise hochinteressanten und herausfordernden Aufgabenfeldern“, wirbt Landrat Dr. Gallo. 

Carina Degel selbst zeigt sich dankbar für die vielen Eindrücke und Erfahrungen, die sie während ihrer Ausbildung sammeln durfte und ihr Interesse an einem weiterbildenden Studium in der Verwaltung bestärkte. Auf die kommende Zeit und das bevorstehende Studium freut sie sich sehr und blickt den nächsten drei Jahren gespannt entgegen.

Anzeige

 

Anzeige
Anzeige
Vorheriger ArtikelVolkstrauertag: Gedenkfeier in der Friedenskirche
Nächster ArtikelExpertengespräch unterstreicht die Vorteile des Qualifikationsmix in der Pflege

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.