Biosphärenreservat Bliesgau Foto: Eike Dubois

Gemeinsam mit dem NABU St. Ingbert sucht der Biosphärenzweckverband Bliesgau freiwillige Helfer, die der Natur kurz vor Weihnachten auch noch etwas Gutes tun wollen für eine Pflegeaktion auf einer Waldwiese am Samstag, den 17. Dezember 2016 von 10:00 Uhr bis 13:00 Uhr.

Der NABU St. Ingbert betreut eine kleine Waldwiese, die sogenannte Hagerwiese. Hier ist immer wieder was zu tun, denn vom Rand wächst der nicht-heimische Japanische Riesenknöterich hinein, der die heimischen Arten zu überwuchern droht. Außerdem kann die Wiese nur durch regelmäßige Pflege offengehalten werden. Einen Großteil dieser Arbeit haben, wie auch in den Vorjahren, wieder Schafe als vierbeinige Landschaftspfleger übernommen. Die Freiwilligen müssen hier nur etwas nacharbeiten, damit die Wiese offen bleibt und auch in den nächsten Jahren noch Herbstzeitlose und weitere Arten hier zum blühen kommen.
Für das leibliche Wohl der Helfer wird natürlich gesorgt.
Mitzubringen sind außer Spaß am gemeinsamen Arbeiten, Gummistiefel (die Wiese ist vor allem am Rand feucht), Handschuhe und nach Möglichkeit Geräte wie Hacke, Schere, Sense und Spaten.
Eine Anmeldung für den Einsatz ist bis zum 15. Dezember möglich. Bei weiteren Fragen und für die Anmeldung steht Anita Naumann in der Geschäftsstelle des Biosphärenzweckverbandes Bliesgau gerne zur Verfügung (Tel. 0 68 42-96009-16, E-Mail: a.naumann@biosphaere-bliesgau.eu)
Vorheriger ArtikelHomburg | „Die kleine Meerjungfrau – das Musical“ gastiert im Saalbau
Nächster ArtikelSaarland | Landesbetrieb für Straßenbau zwischen Weihnachten und Neujahr geschlossen

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.