Annegret Kramp-Karrenbauer ist neue Verteidigungsministerin. Die 56-jährige Saarländerin folgt auf Ursula von der Leyen. Von der Leyen hatte das Amt seit 2013 inne.

Kramp-Karrenbauer hatte im Dezember 2018 den CDU-Vorsitz von Angela Merkel übernommen und leitet nun zusätzlich das Verteidigungsministerium. Sie engagierte sich seit ihrem Studium der Politik- und Rechtswissenschaften im Stadtrat ihres Heimatortes Püttlingen im südlichen Saarland.

Bild: S. Jung, Landeskommando Saarland (LKdo SL)

Von September 1999 bis März 2018 war Kramp-Karrenbauer Mitglied des saarländischen Landtags, wo sie im Jahr 2000 deutschlandweit zur ersten Innenministerin eines Bundeslandes ernannt wurde. Von 2011 bis zur ihrem Wechsel in die Bundespolitik 2018 war sie Ministerpräsidentin des Saarlands.

Oberst Klaus Peter Schirra, Kommandeur des Landeskommando Saarland in Saarlouis und oberster Repräsentant der Bundeswehr an der Saar, sagt hierzu:

„Für uns als Parlamentsarmee gilt das Primat der Politik. Aber natürlich freuen wir uns. 
Mit Frau Annegret Kramp-Karrenbauer als Saarländerin haben wir eine Frau an der Spitze des Verteidigungsministeriums, die mit der Bundeswehr im Saarland durch zahlreiche Begegnungen bestens vertraut ist. Von Saarlouis aus wünschen wir Frau Kramp-Karrenbauer viel Erfolg, Fortune und wie wir sagen ‚Soldatenglück‘.“

Bild: S. Jung, Landeskommando Saarland (LKdo SL)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.