Taschendiebe sind in der Vorweihnachtszeit vermehrt unterwegs. Gerade in dieser Jahreszeit ist mit einem weiteren Anstieg von Taschen- bzw. Trickdiebstählen zu rechnen. Die Polizei bittet die Besucher von Weihnachtsmärkten folgende Verhaltensregeln zu beachten:

  • Lassen Sie Ihre Handtasche nie unbeaufsichtigt.
  • Tragen Sie Hand- und Umhängetaschen verschlossen auf der Körpervorderseite oder klemmen Sie sich diese unter den Arm.
  • Nehmen sie nur so viel Bargeld mit, wie Sie voraussichtlich benötigen.
  • Führen Sie Geld, Papiere, Kreditkarten und andere Wertsachen stets dicht am Körper. Benutzen Sie dazu möglichst verschließbare Innentaschen der Kleidung.
  • Seien Sie misstrauisch, wenn Sie angerempelt werden oder ihre Kleidung scheinbar unbeabsichtigt beschmutzt wird. Die Täter nutzen diese „Schrecksekunde“ zum Diebstahl.
Sollten Ihnen Zahlungskarten abhanden gekommen sein, lassen Sie die Karten sofort telefonisch unter der bundesweiten Notruftelefonnummer 116 116 sperren. Erstatten Sie unverzüglich Anzeige bei der Polizei.
Vorheriger ArtikelKirrberg | Eine Wanderung für Jedermann
Nächster ArtikelHomburg | „VIP´s lesen vor“ mit Wolfram Peters

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.