Symbolbild

Die Waffen- und Untere Jagdbehörde des Saarpfalz-Kreises informiert, dass Kundenvorsprachen nach vorheriger terminlicher Vereinbarung nun wieder möglich sind.Insbesondere können einfache Ein- und Austragungen in der Waffenbesitzkarte bei persönlicher Vorsprache unmittelbar vorgenommen werden.

Landrat Dr. Theophil Gallo dazu: „Leider sahen wir uns aufgrund der Pandemie-bestimmungen gezwungen, gerade im Bereich Waffen- und Untere Jagdbehörde die meisten Vorgänge postalisch abzuwickeln. Sicher keine angenehme Situation für die Kundinnen und Kunden aber auch für unsere Mitarbeitenden. Ich danke daher allen für die geduldsame Zusammenarbeit und freue mich, dass wir uns nun wieder einer gewissen Normalität nähern.“

Für eine Terminvereinbarung können die Sachbearbeiterinnen und Sachbearbeiter unter den Durchwahlnummern (06841) 104-8321, -8346 und -8696 kontaktiert werden. Die Waffen- und Untere Jagdbehörde ist auch per Fax unter (06841) 104-7239 oder per E-Mail unter waffenrecht@saarpfalz-kreis.de erreichbar.

Vorheriger ArtikelSt. Ingbert entdecken und genießen – Premiere der Tour noch im Mai
Nächster ArtikelMinisterpräsidentin Rehlinger begrüßt Saar-Astronaut Maurer in Video-Schalte: „Fasziniert hat mich, welche Forschungsmöglichkeiten sich im Weltall ergeben“

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.