Foto: Peter Schales, Bergkapelle St. Ingbert
Anzeige
Anzeige

Endlich wieder ein Jahresbeginn mit prickelndem Sekt und einem festlichen Neujahrskonzert? Das klingt fast zu schön, um wahr zu sein – fast wie ein Märchen! Und das ist auch der Grund, warum die Bergkapelle ihr Publikum in die Märchenwelt aus 1.001 Nacht entführen möchte.

Reinhard Huy, 1. Vorsitzender, freut sich: „Dass wir unser beliebtes Neujahrskonzert endlich wieder durchführen dürfen, damit wird für uns wahrhaftig ein Märchen wahr. 19 Jahre in Folge war es ausverkauft. Wir hoffen sehr, dass unser treues Publikum nach den zwei Jahren Zwangspause am Neujahrstag wieder den Weg zu uns in die Stadthalle findet, um mit uns das neue Jahr zu begrüßen.“

Auf dem Programm des 20. Neujahrskonzertes der Bergkapelle stehen orientalische Klänge aus Oper und Operette von Mozarts „Entführung aus dem Serail“ bis Paul Linckes „Im Reiche des Indra“ und natürlich kommen auch die Melodien der Strauß-Dynastie nicht zu kurz, ganz wie es sich für ein Neujahrskonzert gehört.

Dirigent Matthias Weißenauer verrät: „Die Komponisten des 18. und 19. Jahrhunderts waren von den Märchen- und Klangwelten des Morgenlandes fasziniert. Davon zeugt Rossinis „Semiramide“ ebenso wie Tschaikowskis „Arabischer Tanz“ aus der Nussknacker-Suite. Gerade in Wien stand der Orient besonders hoch im Kurs. Und so haben wir mit Johann Strauß‘ erster Operette „Indigo und die 40 Räuber“ ein ganz besonderes Kleinod auf dem Programm, das selten zu hören ist. Ob Ägyptischer oder Persischer Marsch – hier hört man die Karawanen förmlich ziehen.“

Mit Bettina Maria Bauer und Enrico Orlando konnte der Verein wieder hochkarätige Gesangstalente des Saarländischen Staatstheaters für das Konzert gewinnen. Ein ganz besonderer Augenschmaus erwartet die Zuschauer zudem mit den bezaubernden Bauchtänzerinnen von „Elmiras Orient“.

Das Konzert findet im Rahmen des Kulturrings der Stadt St. Ingbert am Sonntag, 1. Januar 2023 um 17 Uhr, in der Stadthalle St. Ingbert statt.

Karten gibt es in der Buchhandlung Friedrich (Rickertstraße 2, St. Ingbert, Tel: 06894-2207) und über ticket@bergkapelle.saarland

Weitere Infos auf der Homepage des Vereins www.bergkapelle.saarland

Anzeige
Vorheriger ArtikelNeujahrskonzert in Homburg mit dem Sinfonieorchesters – Kartenverkauf bereits gestartet
Nächster ArtikelProgressive Muskelentspannung – Online-Kurs der KVHS Saarpfalz-Kreis ab Januar

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.