Michelin_Nachhilfeprojekt_FC Homburg
Foto: Aline Ditzler / Michelin

Michelin unterstützt am Standort Homburg das Nachhilfeprojekt „Bildung bewegt“ des FC 08 Homburg e.V. auch in 2016 mit 1.500 Euro. Über 22 Jugendspieler, darunter ein Viertel mit Migrationshintergrund, nahmen im vergangenen Jahr an über 90 Nachhilfestunden teil.

Die Nachhilfe findet zweimal wöchentlich vor dem Fußballtraining statt und wird je nach Bedarf in den Fächern Deutsch, Mathematik, Englisch und Französisch angeboten. „Wir bei Michelin leben unsere Werte nicht nur innerhalb der Firma. Wir möchten deshalb mit diesem Projekt jungen Menschen Möglichkeiten aufzeigen, wie sie weiter ihrem Hobby nachgehen können, ohne dass die Schule darunter leidet“, erklärt Thomas Hoffmann, Personalleiter Michelin Werk Homburg.

Michelin_Nachhilfeprojekt_2
Schule und Sport unter einen Hut bringen: Michelin und der FC 08 Homburg machen es möglich. Foto: Aline Ditzler / Michelin

Die Frage, wie sich Schule und Sport in der Freizeit miteinander vereinbaren lassen, stellen sich heute auch viele Eltern. Da die Nachhilfestunden direkt vor den Trainingseinheiten stattfinden, sparen die Eltern eine zusätzliche Fahrt und die Jugendlichen können sich direkt nach der Kopfarbeit beim Sport körperlich auspowern. „Das Projekt kommt sowohl bei unseren jungen Fußballspielern als auch bei den Eltern sehr gut an. Mittlerweile haben wir einen Pool von zehn Lehrern, die regelmäßig die Nachhilfestunden leiten. Wir sind froh, dass uns Michelin auch weiterhin unterstützt“, freut sich Thomas Höchst, Projektleiter „Bildung bewegt“ beim FC 08 Homburg.

Vorheriger ArtikelVoller Einsatz nach der Winterpause – FCH startet in die Vorbereitung zur Rückrunde
Nächster ArtikelErstes Zwischenergebnis des Familienreports: Das Saarland ist lebenswert

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.