Grafik: culture4life GmbH

Wozu dient der luca-Schlüsselanhänger?

Der luca-Schlüsselanhänger dient – wie die luca-App – der lückenlosen Kontaktnachverfolgung und der sicheren Kontaktdatenübermittlung bei privaten Treffen, in der Gastronomie, bei öffentlichen Veranstaltungen etc., der den Gesundheitsämtern im Falle der Infektion mit SARS-CoV2 die Arbeit erleichtern soll.

Damit Bürgerinnen und Bürger die nicht im Besitz eines Smartphones sind ebenfalls dazu beitragen können, dass die Kontaktnachverfolgung vereinfacht wird, wurden die luca-Schlüsselanhänger entwickelt. Mit diesen kann an jedem registrierten luca-Standort – ebenfalls wie mit der App – die Anwesenheit an einem bestimmten Ort gespeichert werden. Auch ohne Schlüsselanhänger und App kann per Kontaktformular in die Standorte eingecheckt werden.

Wie kann er genutzt werden?

Der QR-Code des Schlüsselanhängers muss von den Betreibern eines luca-Standortes (Betrieb, Privatperson etc.) gescannt werden. Hierdurch wird mit verschlüsselten Daten erkannt, dass die Besitzerin/der Besitzer des luca-Schlüsselanhängers die Örtlichkeit besucht hat. Beim Verlassen der Örtlichkeit erfolgt ein automatisches oder manuelles Ausloggen der Person. Tritt ein Infektionsfall ein, werden alle Personen, die sich zur betreffenden Uhrzeit in der Örtlichkeit aufgehalten haben informiert. Gleichzeitig erfolgt eine Mitteilung an das Gesundheitsamt, das dann Kontakt mit den Personen aufnehmen kann.

Bevor der luca-Schlüsselanhänger genutzt werden kann muss eine einmalige Registrierung erfolgen. Die Anleitung zur Registrierung finden Sie unter www.luca-app.de/registerBadge. Sollte es Ihnen nicht möglich sein die Registrierung online vorzunehmen, kann diese auch gerne im Bürgerbüro der Stadtverwaltung Bexbach durch das dortige Personal erfolgen.

Weitere Informationen zum luca-Schlüsselanhänger gibtb es auf der Homepage des Saarlandes unter www.saarland.de oder unter www.luca-app.de. Eine Übertragbarkeit des Schlüsselanhängers ist ausgeschlossen. Fragen beantwortet die Stadt Bexbach, Stabsstelle Gesellschaft & Ehrenamt, unter der Telefonnummer 0 68 26 / 529-145 gerne.

 

Vorheriger ArtikelLockerungen im Saarland für vollständig Geimpfte und COVID-19-Genesene – Gesundheitsministerium gibt grundsätzliche Voraussetzungen bekannt
Nächster ArtikelGesundheitsministerin Bachmann zum Händehygiene-Tag: „Hygienemaßnahmen sind weiterhin ein wichtiger Schritt zur Eindämmung der Corona-Pandemie!“

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.