Foto: privat
Anzeige

Am 14. Januar 2023 startet unter dem Motto “lasst Sybille laufen“, ab 10 Uhr, ein Spendenlauf beim VFB in Waldmohr. Anmelden kann man sich bereits ab 9:00 Uhr.

Sybille trägt seit 36 Jahren eine Unterschenkelprothese und hat nun die Möglichkeit eine Sportprothese zu bekommen, die ihre Lebensqualität wesentlich verbessert. Mit solch einer Sportprothese könnte Sybille endlich wieder rennen und das nach 36 Jahren. Ihr Ziel: Für einen Marathon trainieren.

Foto: privat

Mit dem Prototyp durfte sie schon die ersten Versuche starten, dies war für alle Anwesenden Gänsehaut Pur. “Leider werden solche Prothese nicht von der Krankenkasse übernommen und deshalb suchen wir, Freunde und Unterstützer von Sybille, seit Ende November 2022 Sponsoren und starten selbst einige Aktionen. Zum einen damit Sybille laufen und wieder vielseitigen Sport machen kann und zum anderen, um zu zeigen welche Möglichkeiten es auch für Patienten mit Behinderungen gibt. Wir hatten Glück dass wir nach über 30 Jahren einen Orthopädiemechaniker aus Dieburg gefunden haben, der sich auf solche Prothesen spezialisiert hat und Sybille das Rennen ermöglicht.”, so der Freundeskreis.

Also seid dabei, am Samstag den 14.Janaur 2023, am VFB Stadion in Waldmohr!

Das Startgeld, sowie die Einnahmen vom Kuchen und Kaffeeverkauf gehen auf Spendenbasis an das unten aufgeführte Konto. Betreut wird das Ganze durch Manuela Müller-Oberinger,
selbstständige Physiotherapeutin und Lauftrainerin mit ihrer Praxis in Waldmohr.

Das Spendenkonto wurde eingerichtet bei der VR-BANK SÜDWESTPFALZ eG unter der :

DE 97 5426 1700 0204 1086 80 und dem Verwendungszweck: SYBILLE JUNG PROTHESE

Des Weiteren kann man unter Paypal : “lasst_sybille_laufen@yahoo.com” ebenfalls seine Spende aufgeben.

Anzeige
Vorheriger ArtikelErnennung von Alt-OB Dr. Winfried Brandenburg zum Ehrenoberbürgermeister
Nächster ArtikelFolgen des Ukraine-Kriegs treiben Nachhaltigkeit in der Wirtschaft voran

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.