Der Kirchenchor Oberwürzbach - Foto: Pascal Hoffmann

In diesem Jahr feiert der Kirchenchor von Oberwürzbach sein 100-jähriges Bestehen. Es ist ein schöner Brauch, zu einem Jubiläum auf herausragende Ereignisse zurückzublicken. In Oberwürzbach macht man dies auf musikalische Art und hat für das Festkonzert in bezeichnender Weise „Die Schöpfung“ von Joseph Haydn gewählt.

Bereits in der Vergangenheit hatte der Chor schon viele große Werke aus der Musikliteratur aufgeführt, darunter „Gloria in C“ von Antonio Vivaldi, „Te Deum“ von M. A. Charpentier, die „Krönungsmesse“ von W. A. Mozart und auch das „Weihnachtsoratorium“ von J. S. Bach, das zwischenzeitlich sogar ein zweites Mal zur Aufführung kam.

Für die Planung und Organisation dieser Konzerte sowie auch für kleinere musikalische Events innerhalb des Jahresverlaufs wurde vor einigen Jahren eigens der Förderverein für Kirchenmusik in Oberwürzbach e. V. gegründet, der im Kern aus den Aktiven des Kirchenchores besteht. Ergänzt und auch gefördert werden diese Initiatoren durch Freunde, Gönner und Sponsoren, die sich im Ort für den Erhalt und auch für die Weiterentwicklung der Musik in der Pfarrgemeinde Oberwürzbach engagieren.

Festkonzert mit 50 Sängern

Anzeige

Chorleiter Jürgen Meyer steht seit gut 20 Jahren am Dirigentenpult. Er führt den Chor mit den wöchentlichen Probestunden durch den kirchlichen Jahresverlauf und erarbeitet gleichzeitig auch die Konzertreife. In seiner Frau Bernadette Meyer, die Gesangspädagogin und auch studierte Sopranistin ist, hat er eine sehr professionelle Unterstützung. In regelmäßigen Abständen werden Chorschulungen veranstaltet, um die Sänger, die allesamt Laien sind, für Konzerte, Aufführungen oder auch für die musikalische Begleitung von Festgottesdiensten fit zu machen. Verstärkung findet der Chor für jedes größere Konzertvorhaben, indem man zu einem Projektchor aufruft. Hier folgen immer gerne und auch recht viele interessierte Sängerinnen und Sänger aus befreundeten Chören, um gemeinsam ein so herausragendes Werk, wie „Die Schöpfung“, aufzuführen. So auch in diesem Jahr.

Gut 50 Personen umfasst aktuell der gesangliche Klangkörper, der bei dem Jubiläumskonzert zu hören sein wird. Als Orchester wurden saarländische Profimusiker von der Deutschen Radiophilharmonie Saarbrücken/Kaiserslautern und dem Staatsorchester verpflichtet. Die Solisten sind: Bernadette Meyer, Sopran, Algirdas Drevinskas, Tenor, und Vinzenz Haab, Bass/Bariton.

Mit Haydns „Die Schöpfung“ wird ein besonderer musikalischer „Leckerbissen“ geboten, der den Höhepunkt des Festjahres des Oberwürzbacher Kirchenchores darstellt. Die Kompositionen dieses Oratoriums berühren den Zuhörer gleichzeitig durch ihre Melodik, den dramaturgischen Aufbau und die Texte. Musikalisch wird der Schöpfungsakt gemäß der Genesis nachempfunden und sozusagen hörbar bebildert. Die Proben laufen auf Hochtouren und wer Gelegenheit hat, kann mittwochs an der Oberwürzbacher Kirche auch schon einmal einen Vorgeschmack aus der Chorprobe erhaschen, bis „vollendet ist das große Werk“.

Karten zum Preis von 18 Euro gibt es im Vorverkauf bei Buchhandlung Friedrich, Rickertstraße, und bei Obst- und Blumen Fickinger, Hauptstraße in Oberwürzbach.
Kurzentschlossene können auch an der Abendkasse Karten zum Preis von 22 Euro erwerben.

Anzeige

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein