Der Kammerchor ENCORE - Bild: Benny Dutka

Mit gleich zwei Konzerten feiert der Kammerchor ENCORE sein 5-jähriges Bestehen.

Am Samstag, 10. September, 19 Uhr in der Kirche St. Franziskus in Urexweiler und am Sonntag, 11. September, 17 Uhr in der Pfarrkirche St. Sebastian in Püttlingen. Dieses Jubiläum, das eigentlich schon 2021 gefeiert werden sollte, aber pandemiebedingt ausfiel, nimmt der saarländische Kammerchor zum Anlass, gemeinsam mit dem Barockorchester L’arpa festante aufzutreten. Das renommierte Münchner Orchester spielt auf historischen Instrumenten des 19. Jahrhunderts. Gastsolistin ist die junge Sopranistin Giorgia Cappello.

Auf dem Programm stehen der 42. Psalm von Felix Mendelssohn Bartholdy „Wie der Hirsch schreit nach frischem Wasser“, das „Schicksalslied“ von Johannes Brahms und „Cantique de Jean Racine“ von Gabriel Fauré.

Der Kammerchor ENCORE wurde 2016 von Matthias Rajczyk in Riegelsberg gegründet und hat sich in kürzester Zeit mit zahlreichen Konzerten im Saarland und im Trierer Raum einen Namen gemacht. Aufführungen des Deutschen Requiems von Johannes Brahms in Riegelsberg und Homburg bildeten im November 2018 einen besonderen Höhepunkt in der noch jungen Geschichte des Ensembles.

Chorleiter Matthias Rajczyk (*1987) leitet mehrere Chöre in Deutschland und Luxemburg. Sein Studium schloss er 2017 mit dem „Master of Music“ ab. Seit 2019 ist er Leiter der Chor-Studiengänge am „Conservatoire de Musique du Nord“ in Luxemburg.

Das Barockorchester L’arpa festante wurde 1983 in München gegründet und gehört zu den traditionsreichsten deutschen Ensembles für Alte Musik. Es spielt auf historischen Instrumenten, tritt in wechselnden Besetzungen auf und begleitet Chöre sowie Gesangssolisten.

Giorgia Cappello (*1995) gab ihr Operndebüt 2018/19 am Staatstheater Darmstadt und war 2020 Stipendiatin der Liedakademie des internationalen Musikfestivals „Heidelberger Frühling“ unter der künstlerischen Leitung von Thomas Hampson.

Der Eintritt zu den Konzerten kostet jeweils 20 Euro, Kartenbestellung per Mail an: info@encore-kammerchor.de

 

Vorheriger ArtikelOnline-Vortrag zum Thema Energiesparen
Nächster ArtikelMörderisch spannende Mitmach-Rate-Krimiführung im Römermuseum

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.