Franz Eberhofer (Sebastian Bezzel) nimmt das Spielzeug seines jüngsten Mordopfers genauer unter die Lupe. - Bild: © 2020 Constantin Film Verleih GmbH / Bernd Schuller

Niederkaltenkirchen ist überall – auch in Homburg: Mit über 230.000 begeisterten Zuschauern hat „Kaiserschmarrndrama“ den erfolgreichsten Kinostart eines deutschen Films seit Beginn der Pandemie hingelegt und auf Anhieb den Sprung an die Spitze der Kinocharts geschafft.

Und damit nicht genug: Trotz Kapazitätsbeschränkungen in den Kinos ist dies sogar das erfolgreichste Startergebnis der gesamten Eberhofer-Filmreihe. Einfach sauguad, diese „vergnügten (Berufs-) Versager und Durchwurstler“ (Zitat: Regisseur Ed Herzog)!

Nicht nur in Bayern, auch jenseits des Weißwurstäquators zog seit März 2020 zum Kinostart kein anderer deutscher Film mehr Besucher in die Kinosäle, als die siebte Verfilmung der Eberhofer-Reihe nach den Kultromanen von Rita Falk. Damit krönt sich der „bayerische Bond“ nun auch ganz offiziell zum neuen Lieblingspolizisten der Deutschen; für die eingeschworene Eberhofer-Fangemeinde gibt es ja schon lange kein beliebteres Ermittlerduo als das Dreamteam Eberhofer / Birkenberger. In Homburg läuft er momentan im Eden Cinehouse.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Andreas Simon, Geschäftsführer der Cinemas Group, die u.a. das Eden Cinehouse in Homburg betreibt, kann den Erfolg des Films nur bestätigen: „Das Publikum ist begeistert, der Film ist bislang ständig ausverkauft.“ Daher lautet seine Empfehlung an alle Cineasten, sich die Tickets online und vor allem frühzeitig zu sichern. In Homburg geht der deutsche Erfolgsstreifen nun in die 2 Aufführungswoche.

„Kaiserschmarrndrama“ tritt in die überaus erfolgreichen Fußstapfen der Eberhofer-Filmreihe, die mit ihren sieben Verfilmungen bisher insgesamt über 5,8 Millionen Kinozuschauer im deutschsprachigen Raum zählte. LEBERKÄSJUNKIE, der sechste Teil der Reihe von Constantin Film, wurde zudem in diesem Jahr mit dem „Publikumspreis des Jahrzehnts“ beim Bayerischen Filmpreis ausgezeichnet. Dabei waren die Zuschauer dazu aufgerufen, aus den Publikumspreis-Gewinnern der letzten zehn Jahre ihren absoluten Favoriten zu krönen.

Bild: Stephan Bonaventura

Überblick der Eberhofer-Filme:

2013/ 1 Dampfnudelblues
2014/ 2 Winterkartoffelknödel
2016/ 3 Schweinskopf al dente
2017/ 4 Grießnockerlaffäre
2018/ 5 Sauerkrautkoma
2019/ 6 Leberkäsjunki
2021/ 7 Kaiserschmarrndrama

Für „Kaiserschmarrndrama“ haben Regisseur Ed Herzog und Erfolgsproduzentin Kerstin Schmidbauer erneut das bewährte Niederkaltenkirchener Ensemble versammelt: Neben Sebastian Bezzel und Simon Schwarz als Ermittler-Dreamteam spielen u.a. auch wieder Lisa Maria Potthoff als Susi, sowie Enzi Fuchs, Eisi Gulp, Gerhard Wittmann, Sigi Zimmerschied, Daniel Christensen, Stephan Zinner, Max Schmidt, Nora Waldstätten und Michael Ostrowski mit.

Der Film ist eine Constantin Film Produktion in Co-Produktion mit der ARD Degeto und dem Bayerischen Rundfunk und wurde mit Mitteln des FilmFernsehFonds Bayern, der Filmförderungsanstalt und des Deutschen Filmförderfonds gefördert. Neben Regisseur Ed Herzog und Produzentin Kerstin Schmidbauer sind auch wieder die Co-Produzentinnen Stephanie Heckner (BR), Katja Kirchen (ARD Degeto) und Christine Strobl (ARD Degeto) an der Produktion beteiligt. Das Drehbuch schrieben Stefan Betz und Ed Herzog nach dem Roman von Rita Falk.[/su_note

Vorheriger ArtikelNeues Terminvereinbarungssystem für das Rathaus – Online Wunschtermin buchen und ohne Wartezeit wahrnehmen
Nächster ArtikelVertretung für Niederbexbacher Ortsvorsteher Arnulf Fricker

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.