Wir schreiben das Jahr 2019. Immer mehr Stile und musikalische Untergruppierungen mischen die traditionellen Musikrichtungen auf. Doch egal wieviele es auch sind – die Wurzeln und damit der Grundstil bleibt immer gleich. Einzig die Rezeptur verändert sich.

Wer sich von der Qualität der lokalen Hip-Hop-Szene in unserer Region überzeugen möchte, sollte sich für Freitag, den 15. November, mal besser nichts vornehmen. In der bekannten städtischen Studentenkneipe „Bogarts“ findet am Abend die erste „Lange Nacht des Hip-Hop“ statt. Organisiert wird das Ganze federführend von dem Homburger Medizinstudent Christian Weick und dem Philosophiestudent Alper Tzafer. Beide sind selbst Musiker und versuchen die Szene musikalisch zu fördern. Bereits im Juli 2019 veranstalteten sie in gleicher Location ein Freestyle Rap Battle – mit Erfolg.

Die Teilnehmer der „Langen Nacht des Hip-Hop“ in Homburg

Für Freitagabend ist ein Hip-Hop Event geplant, das mit seinen sechs teilnehmenden Acts einen Querschnitt über die Szene bieten soll. Mit dabei sind: Al Perignon, Rapper aus Homburg; das Rapduo Mic Raw Wavy & Jua Spring aus Saarbrücken; Maik, Rapper aus Kaiserslautern; das Rapduo Nomade aus Homburg und Tagdieb, Rapper aus Schönenberg-Kübelberg. „Jeder Rapper wird nacheinander etwa sieben Lieder performen. Am Schluss der Lieder kommt eine Runde Open Mic für alle unsere jungen Rapper aus der Region, die noch nie vor einem Mikrophon standen. Anschließend wird unser DJ den Abend mit einer kleinen Afterparty beenden. Er werden natürlich Rap und Hip-Hop Klassiker auflegt werden. Außerdem werden lokale Songs der jeweiligen auftretenden Rapper gespielt“, erzählt uns Christian Weick im Vorfeld zum Event.

Grundsätzlich ist der Abend als Konzert geplant. Sollte es aber echte Freestyler im Publikum geben, wird ja evtl. eine Runde Freestyle zwischen den Auftritten untergebracht. Geplant ist, die Veranstaltung zweimal im Jahr anzubieten.

Los geht es ab 21:00 Uhr, Freitag, 15.11.19, Bogarts Homburg. Der Eintritt ist frei.

 

So kommt ihr zum „Bogarts“:

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.