Start Kultur&Gesellschaft Homburg | Verdacht bestätigt: Großbrand war Brandstiftung

    Homburg | Verdacht bestätigt: Großbrand war Brandstiftung

    Lange wurde spekuliert und erste Gerüchte machten schon die Runde. Nun bestätigte die Polizei den Verdacht: nach bisherigen Erkenntnissen gehen die Ermittler von einer Brandstiftung im Außenbereich des Gebäudes aus. 

    Das Unglück ist schon schlimm genug: bei dem Großbrand vom vergangenen Samstag wurde das Gebäude der Bäckerei Schäfer nahezu vollständig zerstört. Lange ist in den sozialen Medien und auf der Straße diskutiert worden, wie das Feuer ausgebrochen ist.  Nun herrscht Gewissheit.

    Die Brandursachen wurde von der Polizei gemeinsam mit einem externen Gutachter untersucht und konnte mittlerweile abgeschlossen werden. Das Ergebnis: der Großbrand, der das Gebäude der Bäckerei Schäfer völlig zerstörte, ist nicht zufällig entstanden! Laut Angaben der Polizei wurde das Feuer mutwillig gelegt. Dies teilte das Landespolizeipräsidium auf Nachfrage von HOMBURG1 heute morgen mit.

    Allerdings ist zur Zeit noch unklar, wer als möglicher Täter in Frage kommt. Schon in der Vergangenheit gab es in diesem Stadtbereich mehrere kleine Feuer. Ob allerdings ein Zusammenhang zwischen diesen Vorfällen und dem Brand vom vergangenen Samstag besteht, ist aktuell noch Spekulation. 

    Unterdessen laufen die Hilfsmaßnahmen und Solidaritätsaktionen weiter. Zahlreiche Bürgerinnen und Bürger, aber auch Institutionen und Vereine unterstützen mit verschiedenen Aktionen die Betroffenen des Brandes. HOMBURG1 hat mit HOMBURG STEHT ZUSAMMEN eine kleine Aktion ins Leben gerufen, um die Solidarität auch nach Außen sichtbar zu machen. Mehr Informationen: HOMBURG STEHT ZUSAMMEN

    HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

    Bitte kommentieren sie.
    Bitte geben sie ihren Namen ein.