Im Rahmen der Sportlerehrung führt der Stadtverband für Sport auch traditionell den Sportler und die Sportlerin des Jahres, sowie die Mannschaft des Jahres. In diesem Jahr tragen Okai Charles, Helen Jahnke und die Sportkegler Erbach den ehrenvollen Titel. Wir haben für euch die jeweilige Laudatio auf die Aushängeschilder des Homburger Sportgeschehens im Original:

Laudatio Sportler des Jahres: Okai Charles

Okai kam im Sommer 2014 zum LCDJK Erbach mit der Absicht so schnell wie Usain Bolt zu werden. Er zeigte von Anfang an, dass er Talent zum Laufen und Springen hat. In der M12 und M13 (2015 und 2016) sammelte er erste Erfahrungen bei Saarlandmeisterschaften über 75m, 800m und im Weitsprung. Auch bei den Mehrkämpfen war er erfolgreich.

2017 hatte er es sich zum Ziel gesetzt, die Qualifikation für den Mini – Marathon im September mit dem Saarländischen Leichtathletik Bund in Berlin zu schaffen. Dafür musste er auch die nicht so geliebten längeren Strecken wie 2000m bei den Schullaufmeisterschaften und die 3000m bei den Langstreckenmeisterschaften laufen. Das erreichte er souverän.

Neben zwei Saarlandmeistertiteln schaffte er die Qualifikation für die Süddeutschen Meisterschaften der M14. Zum ersten Mal außerhalb des Saarlandes am Start, konnte er auch diese Aufgabe mit dem 2. Platz bravourös bewältigen. Sein Ziel für 2018 war neben der erneuten Teilnahme am Mini-Marathon in Berlin die Qualifikation für die Deutschen Meisterschaften der M15 über 800m. 

Allerdings sieht die Ausschreibung folgenden Passus vor: Neben der Mindestleistung in der gemeldeten Disziplin muss eine der nachfolgenden Zusatzleistungen in der Freiluftsaison 2018 bis zum Meldeschlusstermin aus einem der anderen Disziplinblöcke (Sprint/Langsprint inkl. Hürde/Langhürde -Mittelstrecke/Langstrecke/Gehen -Sprung – Wurf –Mehrkampf/Blockwettkampf) erbracht sein. 

Okai versuchte es im Langsprint, das sind für die M15 die 300m. Mit 38,80 Sekunden kein Problem. Bei den Süddeutschen Meisterschaften Anfang August steigerte er sich bei den 800m auf 2:02,79 Min, was den Titel des Süddeutschen Meisters bedeutete. 

Bei den Deutschen Meisterschaften im August 2018 hieß es zuerst mal den Vorlauf zu überstehen. Im 3. Vorlauf lief er mit 2:01,45 Min. als dritter ins Ziel und qualifizierte sich sicher für das Finale. Mit der drittschnellsten Zeit hatte er natürlich Hoffnung auf eine Medaille. Trotz nicht ganz geschickt eingeteiltem Lauf reichte es am Ende mit wiederum neuer Bestzeit von 2:00,67 Min. zu der Bronzemedaille. Diese Zeit bedeutet auch die Verbesserung des Saarlandrekordes aus dem Jahre 1974!

Im Oktober 2018 konnte er sich nach der Teilnahme am Fair-Play-Camp für den Nachwuchskader II des Deutschen Leichtathletik-Verbandes qualifizieren. Er ist mehrfacher Saarlandmeister, Süddeutscher Meister und Bronzemedaillengewinner bei den Deutschen Meisterschaften:

Begrüßen Sie mit mir den Sportler des Jahres 2018: Okai Charles vom LCDJK Erbach 

Weiterlesen auf Seite 2

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.