Am 12.03.2021, gegen 10:33 Uhr, gingen bei der Homburger Dienststelle und dem Führungs- und Lagezentrum mehrere Mitteilungen über einen Autokorso von Schülern in der Homburger Innenstadt ein.

Die gemeldete Örtlichkeit in der Oberen und Unteren Allee wurde durch mehrere Streifenwagen aufgesucht. Hier konnte der Autokorso, bestehend aus einer Vielzahl an Fahrzeugen, festgestellt werden. Die Insassen zeigten hierbei ein nicht der Verkehrssicherheit angepasstes Verhalten. Insgesamt konnten acht Fahrzeuge einer Kontrolle unterzogen werden.

Hierbei konnte bei allen Kontrollierten ein Verstoß gegen die Co-VO festgestellt werden, da zu viele Insassen aus verschiedenen Hausständen zusammen in den einzelnen Fahrzeugen saßen.

Gegen alle kontrollierten Personen wurde ein Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet. Die Schüler des Abiturjahrgangs feierten nach eigenen Aussagen den letzten Schultag vor den kommenden Abiturprüfungen. (ots)

 

 

 

Vorheriger ArtikelMehr als 75% wollen sich gegen SARS-CoV-2 impfen lassen: Impfbereitschaft unter Ärzten und Pflegekräften gestiegen
Nächster ArtikelKinderärzte, Wissenschaftler und AOK fordern ein Verbot von Kindermarketing für Fast Food, Snacks und Süßes

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.