Am 17.02.2020, zwischen 15:00 Uhr und 15:30 Uhr, ereigneten sich eine gefährliche Körperverletzung und eine versuchte Nötigung zum Nachteil eines 14-jährigen Jugendlichen auf dem Christian-Weber-Platz in Homburg. Hierbei fragte ein bislang unbekannter Täter den Jugendlichen nach Zigaretten, wobei es nach Verneinung der Frage zunächst zu einem Gerangel kam. 

Anschließend schnitt der Täter dem Jugendlichen mit einer Rasierklinge, welche er offensichtlich in seiner Hosentasche mit sich führte, mehrmals in den Unterarm. Der Geschädigte erlitt hierdurch mehrere oberflächliche Schnittverletzungen, welche in der Folge medizinisch versorgt werden mussten. 

Die Tat wurde durch einen derzeit noch unbekannten Zeugen beobachtet, welcher den Täter energisch ansprach und so zur Flucht zwang. Zur Tatzeit herrschte an o. g. Örtlichkeit ein hohes Personenaufkommen, weshalb noch weitere Personen etwas von dem Geschehen mitbekommen haben müssten.

Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit der Polizei Homburg (06841-1060) in Verbindung zu setzen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.