Nachrichten Homburg - Homburg Nachrichten
Nachrichten aus Homburg

Am Montag, 01. Februar 2016, wird um 19 Uhr die neue Kunstausstellung der Klinik für Hals-, Nasen- und Ohrenheilkunde am Universitätsklinikum des Saarlandes in Homburg eröffnet. Die Doppelausstellung „Kontraste in der Begegnung“ mit Kunstwerken von Monika Mohr und Iris Weiß ist nach dieser Vernissage bis zum 10. März 2016 zu sehen. Patienten, Angehörige, Mitarbeiter und alle Interessierten sind herzlich eingeladen, die Vernissage und die anschließende Ausstellung im Atrium der Klinik (Geb. 6, 1. OG) zu besuchen.

 

Auch 2016 führt die Klinik für Hals-, Nasen- und Ohrenheilkunde des UKS „Kunst in der HNO“ fort. Prof. Dr. Bernhard Schick, Direktor der HNO-Klinik und Ärztlicher Direktor des UKS, hat diese Reihe ins Leben gerufen, um Patienten, Mitarbeitern und Besuchern regelmäßig neue Kunstwerke zu bieten. Dieses Konzept traf auf großen Anklang, mittlerweile sind die Ausstellungen weit über die Grenzen Homburgs bekannt.

„Kontraste in der Begegnung“ ist nun die neue Doppel-Ausstellung, die im Atrium der Klinik gezeigt wird. Hier treffen die Kunstwerke von Monika Mohr und Iris Weiß aufeinander, die beide bereits in zahlreichen Einzel- und Gruppenausstellungen im Inland sowie im Ausland ihre Bilder präsentierten.

Monika Mohr arbeitet in unterschiedlichen Stilrichtungen und mit verschiedenen Techniken. Sie sieht die Farbe als den Ausgangspunkt ihrer Malerei und als Möglichkeit, sich auszudrücken. So steht für sie immer die schöpferische Kraft des Malvorgangs im Vordergrund. Die angewandten Techniken hat sich Mohr im Selbststudium angeeignet.

Iris Weiß ist seit 2006 künstlerisch tätig, ihr Repertoire reicht von Aquarell- über Acrylmalerei, Graphit- und Tuschezeichnungen und Mischtechniken bis zu Monotypien. In der Jugendkunstschule Zweibrücken und der Volkshochschule Zweibrücken gibt sie ihr Wissen als Dozentin an Kunstinteressierte weiter. In mehreren Kunstwettbewerben konnte sie bereits vordere Plätze belegen.

Vorheriger ArtikelBeim Reiseverkehr haben Verbraucherinnen und Verbraucher Rechte
Nächster ArtikelBlieskastel | Baumschutz und Baumerhaltung sind jetzt rechtlich verankert

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.