Ministerin Monika Bachmann mit Herrn Karl-Ludwig Hauth

Gesundheitsministerin Monika Bachmann hat am Donnerstag die Verdienstmedaille an Herrn Karl Ludwig Hauth aus Homburg verliehen.

„Es handelt sich um eine der höchsten Auszeichnungen, die die Bundesrepublik Deutschland zu vergeben hat“, erklärte Ministerin Bachmann. „Die Auszeichnung wird Menschen zuerkannt, die sich in ihrem beruflichen Umfeld und darüber hinaus in herausragender Weise um das Wohl ihrer Mitmenschen verdient gemacht haben“, sagte die Ministerin anlässlich der Verleihung. „Karl Ludwig Hauth leistet seit vielen Jahren engagierte Arbeit im Bereich der Integration von Asylbewerbern und dafür gebührt ihm unser aller Dank und Anerkennung.“

V.l.n.r.: Bürgermeister Klaus Roth, der geehrte Karl-Ludwig Hauth, Ministerin Monika Bachmann und Manfred Schneider
V.l.n.r.: Bürgermeister Klaus Roth, der geehrte Karl-Ludwig Hauth, Ministerin Monika Bachmann und Manfred Schneider

Der Diplom-Ingenieur, Jahrgang 1936, gibt seit Jahren ehrenamtlichen Deutschunterricht für Asylbewerber, die durch diesen Unterricht ein hohes Sprachniveau erreichen können. Anschließend begleitet er seine Schüler auf dem Weg zur Integration in das gesellschaftliche, berufliche und – wenn erwünscht – kirchliche Leben. Aus integrationspolitischer Sicht ist diese Arbeit besonders zu begrüßen, da insbesondere geduldete Menschen und Personen, die sich im Asylverfahren befinden, qualifizierten Sprachunterricht erhalten, da beide Gruppen keinen regulären Zugang zu den durch den Bund finanzierten Integrationskursen haben.

„Die Sprachförderung stellt mitunter einen der wichtigsten Aspekte im Rahmen einer erfolgreichen Integration dar und Herr Hauth hat sich in herausragender Weise um die Integration von zugewanderten Menschen bemüht. Sein Engagement ist wichtig und wertvoll“, bedankte sich Bachmann.

Es gelingt ihm immer wieder, Asylbewerber auf einen Sprachstand bis B2 zu bringen (dieses Niveau bestätigt ein ausreichendes Sprachwissen und Verständnis, sowohl grammatikalisch als auch den Wortschatz betreffend); auch führt er seine Gruppen erfolgreich zur C1- und C2-Prüfung (fortgeschrittenes Kompetenzniveau, nahezu muttersprachliche Sprachbeherrschung).

 

 

 

Vorheriger ArtikelEhrenamtliches Engagement in der Flüchtlingshilfe?
Nächster ArtikelKlaus Roth liest aus „Platon´s Höhlengleichnis“ + Diskussion | Video

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.