Flohmarkt in Homburg - Bild: Stephan Bonaventura
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Nach der Saison ist vor der Saison: Am vergangenen Samstag fand der letzte große Flohmarkt rund ums Homburger Forum in diesem Jahr statt. Für das Jahr 2023 stehen die Termine bereits fest: Wie gehabt ist am ersten Samstag im Monat grundsätzlich Flohmarkt am Homburger Forum angesagt.

So wird es zunächst beim Januar-Flohmarkt wie immer eine freie Platzwahl geben. Von Februar bis November können wieder Dauerplätze angemietet werden. Dieses Angebot bestand aufgrund der Pandemie zuletzt nicht. Zum bewährten Modell kehrt man nun aber zurück, da dies die Reservierung für die Dauermieter enorm vereinfacht. Sie müssen dann nicht mehr jeden Monat aufs Neue einen Platz buchen.

Anzeige

Die bekannten Dauermieter werden in den kommenden Tagen vom Kulturamt der Stadt Homburg angeschrieben und informiert, sie können sich ihren Standplatz für das Kalenderjahr 2023 danach sichern. Freie Plätze sind weiterhin monatsweise über den Anbieter ticket regional im Internet (www.ticket-regional.de/homburg) und an den ticket regional-Vorverkaufsstellen erhältlich.

Eine komplette Neuerung gibt es für das kommende Jahr auch: Erstmals bietet die Kulturgesellschaft einen Weihnachtsflohmarkt an, auf den Jahreshändler Vorkaufsrecht haben. Dort sollen ausschließlich weihnachtliche Waren angeboten werden –  denn wer hat nicht im Keller oder auf dem Dachboden noch Christbaumschmuck und Weihnachtsdekoration herumliegen, die er nicht mehr benötigt, über die sich andere aber freuen würden? Auch selbsthergestellte Artikel wie Kränze oder Kunsthandwerk dürfen hierbei angeboten werden.

Die Flohmarkttermine 2023 im Überblick:

7. Januar (freie Platzwahl), 4. Februar, 4. März, 1. April, 6. Mai, 3. Juni, 1. Juli, 5. August, 2. September, 14. Oktober, 4. November und der Weihnachtsflohmarkt am 2. Dezember (Vorkaufsrecht für Dauermieter).

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Vorheriger ArtikelJahresbericht der Bundespolizei veröffentlicht: “2021 – Es gab viel zu tun!”
Nächster ArtikelEigentumswohnungen statt Hotel: “Landhaus Roth” in Erbach soll umgebaut werden

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.