Der Sommer ist üblicherweise jene Jahreszeit in der landauf landab die Feuerwehren vor Ort die Bevölkerung zu einem Tag der offenen Tür einladen.

Bei Suppe, Schwenker, Grillwurst und Bier suchen die freiwilligen Feuerwehrleute das Gespräch mit den Menschen, um darauf aufmerksam zu machen, dass Brandschutz eine gemeinschaftliche Aufgabe ist und dass er ohne ehrenamtlichen Einsatz nicht sichergestellt werden kann. Deshalb sind die üblicherweise als Feuerwehrfest bekannten Veranstaltungen auch immer ein stückweit Werbung in eigener Sache. Feste und Gemeinschaft gehen jedoch einher mit Nähe. Und die ist auch im laufenden Jahr aufgrund Covid-19 nur eingeschränkt möglich.

Vor diesem Hintergrund übt sich in Sachen großem Familienfest die Freiwillige Feuerwehr Oberbexbach erneut in Verzicht, aber ohne gänzlich auf alles zu verzichten. Wie Löschbezirksführer Werner Johann mitteilt wird es am Samstag, 7. August, einen Dämmerschoppen geben und sonntags wieder ein Erbsensuppen Drive-In. Letzteres war im Vorjahr der absolute Renner und hatte wegen der perfekten Organisation und Weltklasse-Suppe weit über die Stadtgrenzen hinaus für Furore gesorgt.

Der
 Dämmerschoppen am Samstag beginnt um 18 Uhr. Fassbier, Cocktails und die übliche Auswahl an Getränken sind verfügbar, und gegen den Hunger gibt es Grillwürste, Pommes und Frikadellen vom Grill.

Sonntags wird die beliebte Erbsensuppe gekocht und man braucht sie nur noch – nach Vorbestellung – mit dem Auto im mitgebrachten Gefäß abzuholen. Für mehrere Stunden wird die Feuerwehr Oberbexbach zum Suppen-Schnellrestaurant mit Autoschalter.

Vorheriger ArtikelTarifeinigung für die AWO Beschäftigten im Saarland erzielt
Nächster ArtikelWie geht guter IT-Schutz für Krankenhäuser?

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.