Ein Blick auf Kirkel.

Das saarländische Gesundheitsministerium plant laut öffentlicher Ankündigung für kostenlose Schnelltests ein „Drei-Säulen-Modell“.

Es bestehe aus Testzentren in jedem Landkreis, Angeboten in den Kommunen sowie „Bürgertests“ bei Ärzten und Apotheken. Dahingehend sei ein Schreiben von Gesundheitsministerin Monika Bachmann an Städte und Gemeinden versandt worden, teilt die Gemeinde mit.

Hierzu erklärte der Bürgermeister der Gemeinde Kirkel, Frank John:

„Ich will den Bürgerinnen und Bürgern der Gemeinde die Möglichkeit bieten, sich kostenlos auf das Coronavirus untersuchen zu lassen. Dafür planen wir auch in der Gemeinde Kirkel ein kommunales Testzentrum einzurichten, in dem Schnelltest angeboten und durchgeführt werden. Über die Ankündigungen der saarländischen Gesundheitsministerin war ich allerdings verwundert: erst am heutigen Dienstag habe ich ein solches Schreiben als Bürgermeister erhalten. Ich empfehle daher, dass wir dahin zurückkehren, dass wir erst handeln und dann öffentlich etwas groß verkünden. Alles andere empfinde ich nicht als verantwortungsvoll. Ein Testzentrum in der Gemeinde kann es nur in Zusammenarbeit mit dem Landkreis und dem Land geben. Vorab habe ich bereits mit lokalen Akteuren hinsichtlich der Durchführungen Gespräche geführt.“

Der Fraktionsvorsitzende der SPD im Gemeinderat Kirkel, Peter Voigt, erklärte hierzu:

„Die kostenlose Durchführung von Schnelltests in unserer Gemeinde kann dabei helfen, die Dunkelziffer ans Licht zu bringen und bisher nicht erkannte asymptomatische Erkrankte zu erkennen. Neben den Impfungen und weiteren Schutzmaßnahmen kann ein negativer Schnelltest zudem den Betroffenen die Möglichkeit bieten, wieder zu einem gewissen Teil sicher am gesellschaftlichen Leben teilzunehmen. Deswegen unterstützen wir alle Maßnahmen hin zur Schaffung eines kommunalen Testzentrums in unserer Gemeinde.“

Auch interessant:

Corona-Testzentrum für Homburg geplant

 

 

Vorheriger ArtikelBexbach | Diebstahl einer ausziehbaren Leiter
Nächster ArtikelCorona – Testzentrum ab Freitag im Ratskeller St. Ingbert

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.